Skip to main content

Ende vom Java Blog?

Falls du hier schon länger dabei bist, wird dir aufgefallen sein – dass kaum noch Beiträge veröffentlicht werden.
Das tut mir wirklich leid und dafür möchte ich mich auch entschuldigen.

Ich weiß, dass Einige unter Euch den Java-Blog wirklich lieben.
Aber es ist verdammt schwierig so ein aufwendiges Thema – stilvoll, unterhaltend und methodisch umzusetzen.
Die Beiträge hier sind zudem recht lang und alles zusammen kostet immens viel Zeit und Kraft.

Weiterhin habe ich damals für die netten Comicbilder, externe Lizenz-Software verwendet – welche im Jahresabo auch recht teuer war.
Dies ging somit auch an die finanzielle Substanz.

Aber ich glaube, dass auch die Bilder einen hohen Mehrwert liefern und die entsprechenden Lektionen spannender, unterhaltender und anschaulicher gestalten.

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich.
Zuerst die schlechte Nachricht.
Der Java Blog wird nicht weiter verfolgt von mir.
Das bedeutet, dass ich irgendwann die Webseite schließen werde.

Jetzt die gute Nachricht.
Es geht auf einer anderen Webseite weiter.
Die Seite heißt ScioDoo.de und ist bereits online – hier kannst du die Seite anschauen.

Warum das Ganze?

Ich sagte schon, dass ich finanzielle und zeitliche Einbußen hatte und weiterhin haben werde.
Damals habe ich im Java Blog auf finanzielle Spenden, der Leser, gehofft.
Diese Spenden waren komplett freiwillig und traten nicht so ein, wie von mir erhofft.

Versteh mich bitte nicht falsch…
Ich will damit nicht auf einen Schlag reich werden und Niemand muss etwas spenden.
Aber ohne eine finanzielle Anerkennung ist es einfach zu schwer – so viel Zeit pro Woche zu schreiben.

Aber hier ist doch Googlewerbung – Reicht das etwa nicht?

Nein, leider nicht.
Denn um damit erfolgreich zu sein, müssen in den Artikeln ebenfalls circa 6 Werbeflächen eingefügt werden.

Du kennst das sicherlich….
Da blinkt da mal ein Fenster auf und dort wird etwas eingeblendet.

Ich habe mich bewusst gegen diese Form der Werbung entschieden, da dadurch dein Leseerlebnis stark beeinträchtigt wird.
Somit bleiben nur ein paar Einblendungen, oben und unten.

Ich bin ganz ehrlich…
Bei diesen Werbeeinblendungen reden wir von Cent-Beträgen pro Tag.
Allein für die Comic-Software müsste ich jedes Jahr eine mittlere dreistellige Summe auf den Tisch legen.

Ich gebe zu…
Dadurch, dass der finanzielle Anreiz fehlte, sank meine Motivation.
Dies tut mir leid und ich muss mich entschuldigen.
Denn ich weiß, dass für viele echte Fans vom Java Blog, dieser Umstand sehr frustrierend war und noch ist.

Aber es geht auf ScioDoo.de genauso weiter….

Wie geht es genau weiter?

Auf ScioDoo.de sollen verschiedene Themen bearbeitet werden.
Es wird somit eine Plattform werden, welches breites Wissen anbietet.

Aber keine Angst…
Es wird auch spitzes und konkretes Wissen vermittelt, wie du es aus dem Java-Blog kennst.

Die Java Themen werden dann nach drüben gezogen und dort weitere Artikel veröffentlicht.
Ich dachte dabei, an einen wöchentlichen Rhythmus – nur für Java.

Weitere Themen der Webseite werden sein:

  • Biologie und Naturwissenschaften
  • Wirtschaft und Mathematik
  • Programmierung mit Excel, Access, Java Script, Java und Python

Ich erhoffe mir davon ein breiteres Publikum.
Dadurch kommen mehr Besucher auf die Webseite.

Vielleicht unterstützen diese Mehr-Besucher dann die Webseite durch Spenden.
Außerdem lassen sich durch mehr Besucher – höhere Google-Werbe-Einnahmen genieren.

Jetzt sehe ich aus, wie ein echter Kapitalist – oder?

Vielleicht.
Aber es schwierig, ohne Geld zu arbeiten.

Vielleicht arbeitest du selbst ehrenamtlich und verurteilst mich jetzt.
Aber dann beziehst du sicherlich Geld aus anderen Quellen, oder?

Ich möchte aber ausschließlich davon leben und von Niemanden abhängig sein.
Schließlich muss ich mich auch vor meiner Familie verantworten.
Und wenn ich jedes Jahr mit einem dreistelligen Betrag in Vorkasse gehe – wird die Erklärung irgendwann dürftig.
Bitte versteh das.

Außerdem habe ich irgendwann vor, bei ScioDoo.de, Autoren zu bezahlen.
Diese bekommen dann die Comic-Bilder Software, eine Vorlage wie zu schreiben ist und natürlich bekommen sie auch Geld.
Dadurch muss so eine Webseite einfach Geld verdienen, um am Leben zu bleiben, besser zu werden bzw. zu wachsen.

So ich hoffe…
Ihr versteht das und lest dann auch die neuen Java-Artikel auf ScioDoo.de.


Ähnliche Beiträge

Hier sind ein paar richtig nette Features, die dich beim Java lernen unterstützen

Java lernen Eclipse

Was ist das Wichtigste beim Einstieg in ein neues Wissensgebiet? Nein, kein gutes Sachbuch oder ein besonders guter Lehrer. Es ist Spaß. Beim Java Lernen brauchst du Spaß. Es gibt Lehrer, welche ihren Stoff so vermitteln, dass Lernen Spaß bereitet. Aber die Grundvoraussetzung ist und bleibt der Spaß. Und nichts ist so spaßhemmend wie Langeweile […]

Eine Java Konsoleneingabe machst du über den Scanner

Es wird Zeit für die erste Java Konsoleneingabe. Und diese Eingaben machst du über den Java Scanner. Was ist das? Der Scanner ist eine vorgefertigte Java Klasse, welche Java mit seiner API anbietet. Das heißt du musst nichts selbst erschaffen. Du musst nur wissen, wie du darauf zugreifst. Erst einmal musst du einen Scanner anlegen. […]

So kannst du Eclipse installieren

Eclipse installieren

Das Schöne an Eclipse ist, es läuft auf sämtlichen Betriebssystemen. Eclipse wird einfach auf der Webseite des Herstellers herunter geladen und kann dann installiert werden. Dabei stehen dir verschiedene Versionen zur Verfügung.

So kannst du in den Java Klassen Attribute anlegen

Java Klassen Attribute

Die bisherigen Java Klassen in unserem Einführungsbeispiel besitzen noch keine Attribute. Das ändern wir und legen diese jetzt an. In diesem Beitrag erfährst du: Warum Variablen in deinen Klassen eine entscheidende Rolle spielen. Was es bedeutet eine Variable zu deklarieren. Wo du Attribute in den Java Klassen anlegen darfst und wo nicht. Wie du durch […]

Java Übung 19 – Zähle die Kommastellen

Java Übung Kommastellen Zählen

In dieser Java Übung möchte ich, dass du eine Methode zum Zählen von Kommastellen schreibst. Lege dazu eine Klasse „KommaZahl“ an. Diese Klasse enthält die statische Methode „zaehleKommaStellen“, welche eine Kommazahl als übergebenen Parameter erwartet.

Die mathematischen Grundlagen des Dezimalsystems für Java Programmierer

Java Dezimalsystem Mathematik Programmierer

Bei der Java Programmierung benötigst du Kenntnisse über das Dezimalsystem. Allein schon für die technische Umsetzung beim Runden einer Zahl. Oder du möchtest den Kehrwert bzw. den Umkehrwert einer Zahl im Programm bestimmen lassen. Aber auch für das Herausfinden des Stellenwertes – also wieviel Stellen hat eine Zahl – benötigst du das Grundwissen des Dezimalsystems. […]