Skip to main content

So verwendest du die Java Codeblöcke zur Automatisierung

In diesem Beitrag geht es um den Einsatz von Java Codeblöcken oder Initialisierungsblöcken.

Viele Wege führen nach Rom.

Oder

Alle Wege führen nach Rom.

Heißt es in einem alten Sprichwort.

Und so ähnlich ist es bei der Java Programmierung.

In diesem Beitrag möchte ich dir einen weiteren Weg vorstellen, wie du Variablen eines Java Objektes initialisieren kannst.

Das ganze geschieht mit Initialisierungsblöcken.

Was ist das?
Initialisierungsblöcke sind eigentlich nur Java Codeblöcke, welche du schon aus Methoden, Klassen oder Konstruktoren kennst.

Wenn du dir diese Beispiel Klasse „InitialisierungsBlock“ einmal anschaust.
Dann ist da nichts ungewöhnliches.

public class InitialisierungsBlock {
int zaehler; // Instanzvariable wird deklariert
 
public static void main(String[] args) {
InitialisierungsBlock blockEins = new InitialisierungsBlock();// neues Objekt wird angelegt
blockEins.zaehler = 2; // Der Instanzvariablen wird der Wert 2 zugewiesen
System.out.println(blockEins.zaehler); // Gibt Wert der Instanzvariablen zurück
}
 
}

Du hast eine Instanzvariable Zähler.
Einen Konstruktor und eine main-Methode für den Programmstart.

In der main-Methode wird ein Java Objekt erzeugt.
Dann wird der Wert der Instanzvariablen zugewiesen.

Und dieser Wert wird dann aus Kontrollzwecken über die Konsolenausgabe zurückgegeben.

Diese Vorgehensweise habe ich schon sehr ausführlich, in dem Einführungsbeispiel zur Java Programmierung, erläutert.
Also nichts Neues.

Aber das Ganze geht auch anders.

Und zwar kannst du Codeblöcke einsetzen und innerhalb dieser Codeblöcke den Variablen Werte zuweisen.
Und so sieht dies dann aus.


public class InitialisierungsBlock {
int zaehler; // Instanzvariable wird deklariert
 
{ // Codeblock weist den Wert der Instanzvariablen zu.
zaehler = 2;
} 
 
public static void main(String[] args) {
InitialisierungsBlock blockEins = new InitialisierungsBlock();
System.out.println(blockEins.zaehler); // Gibt Wert vom Zähler zurück
}
 
}

So ein Codeblock wird über eine öffnende Klammer geöffnet.
Dann erfolgt die Anweisung. (Zuweisung des Wertes)
Und zum Schluss schließt du den Codeblock über eine Klammer.

Und innerhalb des Blockes kannst du sämtliche Anweisungen platzieren.
Diese werden dann automatisch ausgeführt, sobald du eines neues Java Objekt anlegst.

Somit kann die println()-Anweisung, welche den Zählerwert zurückgibt aus der main-Methode verschwinden.
Und stattdessen wird diese im Codeblock untergebracht.


public class InitialisierungsBlock {
int zaehler; // Instanzvariable wird deklariert
 
{ // Codeblock weist den Wert der Instanzvariablen zu.
zaehler = 2;
System.out.println(zaehler); // Gibt Wert vom Zähler zurück
} 
 
public static void main(String[] args) {
InitialisierungsBlock blockEins = new InitialisierungsBlock();
InitialisierungsBlock blockZwei = new InitialisierungsBlock();
InitialisierungsBlock blockDrei = new InitialisierungsBlock();
}
 
}

Jedes Mal, sobald ein Objekt angelegt wird, wird jetzt der Wert der Instanzvariablen zurückgegeben.
Cool, oder? 🙂

Und natürlich kannst du in diesen Codeblöcken auch auf alle Java Klassenvariablen zugreifen

Nur ganz kurz.
Im Beispiel habe ich eine zweite Variable, eine Klassenvariable, angelegt.
Und auch bei dieser wird der Wert im Codeblock verändert und dann zurückgegeben.


public class InitialisierungsBlock {
int zaehler; // Instanzvariable wird deklariert
static int zaehlerZwei; //Klassenvariable
 
{ // Codeblock weist den Wert der Instanz- und Klassenvariablen zu.
zaehler = 2;
zaehlerZwei=15;
System.out.println("zaehler="+zaehler); // Gibt Wert vom Zähler zurück
System.out.println("zaehlerZwei="+zaehlerZwei);//Gibt den Wert der Klassenvariable zurück
} 
 
public static void main(String[] args) {
InitialisierungsBlock blockEins = new InitialisierungsBlock();
InitialisierungsBlock blockZwei = new InitialisierungsBlock();
InitialisierungsBlock blockDrei = new InitialisierungsBlock();
}
 
}

Neben den Codeblöcken für Instanzen existieren auch noch Codeblöcke für Klassen

Statische Codeblöcke werden durch das Java Keywort static gekennzeichnet.

Im statischen Kontext kannst du nicht ohne weiteres auf Instanzvariablen zugreifen.
Wie auch in statischen Methoden, muss dann innerhalb des Codeblockes eine Instanz bzw. ein Objekt erzeugt werden.


public class InitialisierungsBlock {
int zaehler; // Instanzvariable wird deklariert
static int zaehlerZwei; // Klassenvariable
 
static { // Codeblock weist den Wert der Instanz- und der Klassenvariablen zu.
InitialisierungsBlock blockVier = new InitialisierungsBlock();
blockVier.zaehler = 2;
zaehlerZwei = 15;
System.out.println("zaehler=" + blockVier.zaehler);
System.out.println("zaehlerZwei=" + zaehlerZwei);
}
 
public static void main(String[] args) {
 
}
 
}

Der statische Codeblock wird allerdings nur einmal ausgeführt.
Und zwar bei der Klassen Initialisierung.

Du kannst beliebig viele Java Objekte erzeugen – Dieser Block wird nur einmal durchlaufen.

In beiden Codeblöcke würden auch lokale Java Variablen existieren

Du könntest zum Beispiel eine lokale Variable anlegen und dir deren Wert zurückgeben lassen.

Wichtig ist die Tatsache, dass diese lokale Variable außerhalb nicht existiert.
Durch die schließende Klammer des Codeblockes wird diese Java Variable zerstört.


public class InitialisierungsBlock {
 
static { 
int x =22;
System.out.println(x);
}//Zerstörung der lokalen Variablen
 
static {//zweiter Codeblock hat keinen Zugriff auf x
System.out.println(x);//Fehlermeldung
}
 
public static void main(String[] args) {
 
}
 
}

Der zweite Codeblock hat deshalb keinen Zugriff mehr auf diese Variable.
Auch in der main-Methode kannst du diese lokale Variable nicht verwenden.

Das gleiche Prinzip gilt bei der Schachtelung von Codeblöcken

Lokale Variable existieren nur nach unten, nicht nach oben.

Was heißt das?
Dazu zwei Beispiele.


public class InitialisierungsBlock {
 
static {
int x = 22;
{
System.out.println(x);//Funktioniert
}
}
 
public static void main(String[] args) {
 
}
 
}

In diesem Beispiel wurde die lokale Variable x auf oberste Ebene des Codeblockes angelegt.
Diese existiert weiterhin auch in hierarchisch unterliegenden Ebenen.


public class InitialisierungsBlock {
 
static {
{//Öffnung zweite Ebene
int x = 22;
} //Schließung zweite Ebene und Zerstörung der lokalen Variablen
System.out.println(x);//Funktioniert nicht
}
 
public static void main(String[] args) {
 
}
 
}

Dieses Beispiel funktioniert nicht, da die lokale Variable in einer untergeordneten Ebene angelegt wurde.
Und dann kannst du auf einer hierarchisch höheren Ebene nicht auf diese zugreifen.

Zusammenfassung:

  • Java Codeblöcke lassen sich direkt in der Klassenebene einbinden.
  • Java bietet dir Codeböcke für den statischen, als auch für den nichtstatischen Kontext an.
  • Die Codeblöcke lassen sich außerdem schachteln.

Na wie sieht es bei dir aus – Nutzt du Codeblöcke in deinen Java Programmen?
Teil mir doch deine Erfahrungen mit und hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag.


Ähnliche Beiträge

Java Exceptions Handling – Fehler- und Ausnahmenbehandlung in Java

Java Exceptions Handling

Java Exceptions Handling umfasst den richtigen Umgang mit Ausnahmen und Fehlern. Wie geht das? Und braucht man so etwas wirklich? Vielleicht sagst du jetzt: „Brauch ich nicht. Ich mache niemals Fehler.“ Doch… Bei der Java Fehlerbehandlung geht es nicht ausschließlich nur um deine Programmierfehler. Es geht auch um falsche Nutzereingaben, Hardware- und Ablauffehler. Und deshalb […]

Verwalte deine Java Klassen in packages

java klassen verwalten

Es macht durchaus Sinn deine Java Klassen in verschiedenen Paketen zu organisieren. Wieso? Es sprechen mehrere Gründe dafür: Du kannst doppelte Klassennamen verwenden Du kannst deinen Code oder deine Klassen inhaltlich trennen Du kannst Hierarchien abbilden. Und genau um diese Dinge geht es in diesem Beitrag

Achte bei Java Methoden stets auf die Wertübergabe

Java Methoden Wertübergabe

Ich lege gleich los…. Schau dir diesen Code einmal an. Welche Zahl wird wohl auf der Bildschirmanzeige zurückgegeben? public class MethodenWertUebergabe { static int verdoppele (int i){ i=i*2; return i; } public static void main(String[] args) { int i = 2; verdoppele(i); System.out.println(i); } }

Heap & Stack – Die Speicherverwaltung in Java

Java Speicher

Java nutzt eine interne Speicherverwaltung. Eigentlich sind es mehrere. Uns interessieren lediglich zwei. Da das Thema Speicherverwaltung recht umfangreich ist, habe ich dir im Folgenden einmal die wichtigsten Artikel zusammengestellt. Die zwei Speichersysteme von Java Java Methoden werden auf dem Stack gestapelt. Der Speicher auf dem Java Methoden zu Hause sind, nennt sich Stack Speicher. […]

Lassen wir Java rechnen – Die Rechenoperationen für Variablen

Java rechnen

Ich liebe Mathe. In der Biographie „Der Mann, der die Zahlen liebte“, stellt Paul Hoffmann das Mathematikgenie Paul Erdös vor. Erdös war eines der größten Genies des 20 Jahrhunderts. Er arbeitete mit zahlreichen Wissenschaftlern zusammen und verfasste durchschnittlich mehr Publikationen im Jahr, als andere Mathematiker im ganzen Leben. Da Erdös sich mit sehr vielen Theoremen […]

So organisierst und verwaltest du ganz bequem deine Java Projekte

Du kennst das auch. Denn du bist ja fleißig. Und weil du so fleißig bist, hast du mitunter auch mehrere Java Projekte gleichzeitig laufen. Und dann kommt es vor, dass du enorm viele Java Projekte am Laufen hast. Und dein Package-Explorer wird extrem unübersichtlich. In diesem Beitrag möchte ich dir zwei Varianten vorstellen, wie du […]

Polymorphie bringt Vorteile für Java Arrays

Java Polymorphie Arrays

Wenn Java Arrays, Schubladen oder Container sein sollen… Dann wäre der Gebrauch einer solchen Schublade ziemlich einseitig und festgefahren. Denn in jedes Array passen zwar mehrere Daten – aber immer nur vom gleichen Datentyp. Immer gleicher Datentyp? Also eine Schublade nur für Socken, Unterwäsche und der ganze andere Kram passt dann eben nicht hinein. Um […]

Java Polymorphie – besserer Code und mehr Möglichkeiten

Java Polymorphie Vorteile

Polymorphie ist das Herzstück jeder objektorientierten Sprache. Nicht nur in Java – auch in Python, Javascript und in anderen Sprachen. Aber was bedeutet Polymorphie eigentlich? Polymorphie oder auch Polymorphismus genannt, kommt aus dem Griechischen. Es bedeutet Vielgestaltigkeit. Etwas freier übersetzt, kannst du es auch als Facettenreichtum bezeichnen. Im Grunde genommen zielt die ganze Java Vererbung […]

So kannst du Java Konstanten bei der Programmierung nutzen

Java Konstanten – was kann man sich darunter vorstellen? Du kennst Konstanten in der Mathematik. Die Kreiszahl Pi ist so eine konstante Zahl. Diese Zahl ändert sich niemals. Sie beträgt immer rund 3,141592. In der Physik gelten die Lichtgeschwindigkeit, der Erdradius oder der absolute Nullpunkt als konstant. Selbst die Geschwindigkeit mit der sich die Erde […]

So kannst du Java installieren

Java installieren

Bevor du loslegst und deine ersten Java Programme schreibst, benötigst du die entsprechende Arbeitsumgebung. Du solltest also Java installieren. Und diese Arbeitsumgebung beinhaltet dann Bibliotheken für die einzelnen Java-Standard-Klassen, Dateien um deine Programme auszuführen. Dateien um deine Programme zu packen, Logische Verzeichnisstrukturen