Skip to main content

Du musst in Java nicht jede Exception fangen

Java Exception fangen Beispiel

Kennst du die Metapher mit dem Jongleur und den Bällen?

Ein Jongleur hält drei Bälle in der Luft, dann vier und irgendwann fünf.
Aber irgendwann ist es genau ein Ball zu viel.
Und Alles bricht zusammen.

Ja ein Ball zu viel, kann alles versauen. 🙂

Java Exception zu viele fangen

Und so ist es doch immer im Leben.
Du kannst dich um zwei oder drei Dinge gleichzeitig kümmern.
Vielleicht sogar um vier oder fünf. Irgendwann ist aber immer Schluss – Ende.

Dann bricht alles zusammen.
Für manche Menschen endet das Spiel mit zu vielen Bällen im Burnout oder in einer Depression.

Eines der besten Bücher, welches ich kenne behandelt dieses Thema ebenfalls.
Das Buch „Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ ist so geil – Dieses lese ich eigentlich jedes Jahr einmal.
Also immer wieder.

Denn hier geht es ganz klar um Fokussierung und eben darum, nicht jeden Ball zu fangen.
Wer von Euch ein Business aufbauen möchte oder mit seinem Java Programm irgendwann einmal, kommerziell Geld verdienen will – sollte dieses Buch mal gelesen haben.
Es ist wirklich empfehlenswert.

So genug Werbung.
Aber es ist eine perfekte Überleitung zum Fangen von Exceptions.
Denn dies gestaltet sich mitunter schwierig.
Du kannst nicht jede Ausnahme bzw. Ausnahmentyp separat abfangen, oder?

Irgendeine Exception flutscht immer durch.
An irgendetwas hast du nicht gedacht.
Irgendeine falsche Benutzereingabe oder sonstige Ausnahme führt unweigerlich zum Softwareabsturz.

Doch zum Glück gibt es in Java das Feature Polymorphie. Dadurch musst du nicht jede Ausnahme behandeln.

Es kann wirklich ganz schön stressig werden, jede mögliche Ausnahme abzufangen.

Aber zum Glück ist Java eine objektorientierte Programmiersprache mit der Möglichkeit zur Vererbung.
Wirf doch mal einen Blick in die Java API Docs.
Und suche dir einmal die Klasse Exceptions.

Java Exception Klasse

Du siehst – jede Menge Unterklassen.
Und alle diese erben von der Klasse Exception.
Java Exception Kindklassen

Kannst du dich noch an das Beispiel zu den Exceptions errinnern.

Dies haben wir in einen der letzten Beiträge behandelt.
Zur Erinnerung – Wir haben die Exception für die Division durch Null abgefangen.
Hier nochmal der Code dazu:

public class TryUndCatchDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int dividend = 10;// Dividend erhält den Wert 10
		int divisor = 0;// Divisor mit Wert 0

		try {
			System.out.println(dividend / divisor);// Bildschirmausgabe 10 /0
		} 
		catch (ArithmeticException eNull) {
			System.out.println("Division durch 0 ist nicht möglich");
		}
	}
}

Wir haben also ganz konkret eine ArithmeticException behandelt und gefangen.
Jetzt such doch einmal unsere behandelte Ausnahme – also die Subklasse „ArithmeticException“ – in den API Docs.
Nicht zu finden, oder?

Was bedeutet das?
ArithmeticException ist scheinbar keine Kindklasse von Exception.

Was dann?
Du kannst diese Klasse direkt in den API Docs suchen oder du kennst bereits den Vererbungsbaum dieser Exception.
Hier der Baum:

Java Exception Vererbungsbaum

Was bedeutet das?
Durch Polymorphie ist es möglich, ein Objekt in einem anderen allgemeiner Datentypen der selben Vererbungslinie zu speichern.

Du kannst somit die Ausnahme entweder mit einem Objekt der Kindklasse ArithmeticException, mit der Kindklasse RuntimeException oder aus der Superklasse Exception fangen.

Also dann – Lass uns diese Exception mal auf verschiedene Art und Weise fangen.

Zum Beispiel mit der RuntimeException.
Dazu brauchst du nur ein anderes Objekt anlegen.
Aus ArithmeticException wird RuntimeException.

public class TryUndCatchDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int dividend = 10;// Dividend erhält den Wert 10
		int divisor = 0;// Divisor mit Wert 0

		try {
			System.out.println(dividend / divisor);// Bildschirmausgabe 10 /0
		} 
		catch (RuntimeException eNull) {
			System.out.println("Division durch 0 ist nicht möglich");
		}
	}
}

Klar kannst du die Exception auch mit einem Objekt der Klasse Exception fangen.
So wie hier:

public class TryUndCatchDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int dividend = 10;// Dividend erhält den Wert 10
		int divisor = 0;// Divisor mit Wert 0

		try {
			System.out.println(dividend / divisor);// Bildschirmausgabe 10 /0
		} 
		catch (Exception eNull) {
			System.out.println("Division durch 0 ist nicht möglich");
		}
	}
}

Du siehst – durch Polymorphie wird das Exception fangen – eine äußerst facettenreiche und flexibel gestaltbare Geschichte.

Du kannst jede Java Exception auch mit weiteren catch-Block fangen.

Auch das haben wir bereits in einem anderen Beitrag teilweise schon gemacht.

Durch mehrere catch-Blöcke kannst du verschiedene Exception fangen.
Du kannst allerdings auch eine Exception mit mehreren catch-Blöcken fangen.

public class TryUndCatchDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int dividend = 10;// Dividend erhält den Wert 10
		int divisor = 0;// Divisor mit Wert 0
		
		try {
			System.out.println(dividend / divisor);// Bildschirmausgabe 10 /0
		} 
		catch (ArithmeticException eArith) {
			System.out.println("Division durch 0 ist nicht möglich");
		}
		catch (RuntimeException eNull) {
			System.out.println("Laufzeitfehler");
		}
		catch (Exception e) {
			System.out.println("Fehler");
		}
	}
}

Durch Polymorphie hast du jetzt aber ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten.

Ein zweites Beispiel.

Die IndexOutOfBound Exception fangen.

Diese Ausnahme tritt auf, wenn du ein Array hast.
Und in diesem Array auf ein Fach zugreifen willst, welches größer als die Länge des Arrays ist.
So wie hier:

public class TryUndCatchDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int zahlen [] = new int [1];// Array mit Länge 1
		
		try {
			System.out.println(zahlen[10]);//Auslesen des 10-ten Faches
		} 
		catch (ArithmeticException eArith) {
			System.out.println("Division durch 0 ist nicht möglich");
		}
		catch (RuntimeException eNull) {
			System.out.println("Laufzeitfehler");
		}
		catch (Exception e) {
			System.out.println("Fehler");
		}
	}
}

Klick einmal auf „RUN“ und schau, was passiert.
Die Ausnahme wird jetzt durch den zweiten catch-Block gefangen und dort behandelt.

Wieso im zweiten?
Ganz einfach. Die Klasse „IndexOutOfBoundException“ erweitert ebenfalls die Klasse „RuntimeException“.

Java-Exception-fangen-Index-out-of-bound

Somit haben die „ArithmeticException“ und die „IndexOutOfBoundException“ die selbe Superklasse.
Nämlich die Klasse „RuntimeException“.

Das bedeutet für dich.
Du kannst beide Exceptiontypen mit einem Objekt der Klasse „RuntimeException“ abfangen und behandeln.

Die catch Blöcke werden von oben nach unten durchlaufen.

So wie beim switch-case-Statement.

Java Exceptions Fangen

  • Das Programm bemerkt, dass es zur Ausnahme gekommen ist und springt aus dem try-Block.
  • Dann untersucht das Programm den ersten catch-Block.
    Besser gesagt, es prüft – ob das Exceptionobjekt kompatibel ist, zur aufgetretenen Ausnahme.
  • Falls die Ausnahme und dass Objekt kompatibel sind, hakt das Programm dort ein und die Exception wird gefangen.
  • Wenn die Exception nicht zum Objekt des catch-Blockes passt, geht sie zum Nächsten und prüft weiter.
  • Spätestens bei einem Objekt der Superklasse „Exception“ ist Schluss.
    Denn dieses Objekt ist abstrakt und somit kompatibel zu jeder Exceptionart.

Zusammenfassung:

  • Polymorphie besagt, dass du Objekte auch in abstrakteren bzw. allgemeineren Datentypen halten kannst.
    Und dadurch kannst du eine Java Exception auf unterschiedliche Art fangen.
  • Die Catch-Blöcke werden dabei von oben nach unten durchlaufen.
    Und falls das Programm feststellt, dass eine Exception in einen der Blöcke richtig gefangen wird – hakt es dort ein.
  • Da der Datentyp „Exception“ der abstrakteste ist, kannst du jede Exception mit einem Objekt der Klasse Exception fangen.

Ähnliche Beiträge

So kannst du deine Java Methoden ausführen

Java Methoden ausführen

Du hast die ersten Java Methoden erstellt. Doch wie greifst du jetzt auf diese zu? Wie kannst du diese Methoden in einer anderen Klassen aufrufen? Welcher Unterschied, hinsichtlich des Methodenaufrufes, besteht eigentlich zwischen deinen Java Methoden? Diese Fragen möchte ich gern in diesem Beitrag beantworten. Gehen wir dazu in den Garten und schauen uns Blumen […]

Java Übung 27 – Auf zur Mathe-Olympiade

Java Übung Mathe Olympiade

In dieser Java Übung möchte ich mit dir ein Programm erstellen, welches ein Mathematik-Test oder eine Mathe-Olympiade simuliert. Du kennst das vielleicht noch aus der Schule. Matheolympiade- Da wurden aus allen vier Grundrechenarten, Aufgaben formuliert. Die Schüler mussten diese Aufgaben lösen. Die Lehrer kontrollierten die Lösungen. Und der Schüler, welcher die wenigsten Fehler hatte – […]

10 ganz nützlichen Feature der Klasse Java Math

In diesem Beitrag geht es um eine spezielle Java Klasse. Die Klasse nennt sich Java Math. Diese ist in der Standardbibliothek von Java enthalten. Warum solltest du diese Klasse kennen? Die Math Klasse bietet dir einen Menge Methoden an, welche zur Berechnung von mathematischen Gleichungen ganz hilfreich sind. Aber auch für Nichtmathematiker ist etwas dabei. […]

Ohne Abstraktion ergibt Java Polymorphie wenig Sinn

Java Polymorphie Abstraktionsprinzip

Kennst du den Film Matrix? Denn kennst du vielleicht auch die Botschaft, welche der Protagonist am Anfang des Filmes erhält. „Folge dem weißen Kaninchen.“ Und so ähnlich ist es jetzt auch in diesem Beitrag. „Wir dringen immer tiefer in den Kaninchenbau ein.“ 🙂 Ganz so wie im Film wird es nicht. Aber bevor wir mit […]

Nutze das Java Switch Case Statement für komplexe Verzweigungen

Java Switch case

Java switch case statement – was ist das? Wozu brauchst du das? Lass mich anders beginnen… 🙂 In einen meiner früheren Beiträge habe ich schon einmal über bedingte Anweisungen oder Zuweisungen geschrieben. Diese if und else Konstrukte funktionieren eigentlich ganz gut. Aber was ist, wenn du mehrere Parameter abfangen möchtest. Okay ein Beispiel…

8 Java Datentypen, die du kennen solltest

Java Datentypen

Java Datentypen Ich gebe zu, ich hasse dieses Thema. Denn es ist eigentlich nichts weiter als graue Theorie. Dennoch müssen wir dieses Thema behandeln. Um schnell in das Thema zu kommen, stelle ich dir eine Übersicht aller primitiven Datentypen zur Verfügung. Wieso primitive? Es gibt außer den primitiven Datentypen, noch Referenztypen. Und diese Referenztypen sind […]

So kannst du ein Java Programm starten und Argumente übergeben

Um ein Java Programm starten zu können, benötigst du immer die main-Methode. Das Programm startet immer genau an dieser Stelle. Alle lokalen Variablen, welche du in der Main Methode anlegst, kannst du dann im Programm nutzen. Auch alle Methoden, welche du innerhalb des Methodenrumpfes der main-Methode aufrust, werden ausgeführt. Was ist aber vor der main-Methode. […]

So kannst du Java Methoden überladen

Java Methoden überladen

Im Mittelalter war es üblich, dass Könige oder Adlige Briefe durch ein Siegel verschlossen. Das Siegel hatte die Aufgabe den Inhalt des Briefes vor dem gewaltsamen Öffnen zu schützen. Außerdem hatte das Siegel die Aufgabe einen Eigentumsnachweis sicher zu stellen. Und jeder, welcher das Siegel des Königs sah, wusste: „Das königliche Siegel – Oh ein […]

Java Übung 26 – Das erste kleine Java Spiel

Java Übung Zahlenraten

In dieser Java Übung geht es darum ein kleines Java-Spiel zu erstellen. Und zwar Zahlen raten. Was kannst du dir darunter vorstellen? Du gibst einen bestimmten Wertebereich an. Zum Beispiel 0 bis 100. Und das Java Programm erstellt eine Zufallszahl in diesem Bereich. Dann fordert dich das Programm auf, die Zahl zu raten. Du gibst […]

Java Strings landen im String Constant Pool

Java-Strings-Pool

Du kennst das. Es ist abends. Du sitzt gemütlich vor dem Fernseher. Das Smartphone bimmelt. Kein Anruf. Nein – Eine Nachricht. Du liest die Nachricht sofort und antwortest darauf. Minuten später bekommst du die nächste Nachricht. Und auch auf diese antwortest du. Im Laufe des Abends entsteht daraus eine nette kleine Konversation. Und eh du […]