Skip to main content

So kannst du deinen Java Konstruktoren ein Objekt übergeben

Du kannst deinen Java Konstruktoren auch Objekte übergeben.
Bisher haben wir in der Parameterliste lediglich primitive Datentypen übergeben.

So sah das aus.

public class ThisReferenz {
 int nummer;
 public ThisReferenz(int nummer) { 
 this.nummer = nummer;//Zuweisung mit this
 }
 public static void main(String[] args) {
 ThisReferenz ersteReferenz = new ThisReferenz(22);
 System.out.println(ersteReferenz.nummer);
 }
}

Du hast eine Klasse mit einem Konstruktor.
Dieser bekommt beim Aufruf ein Argument (in diesem Fall 22) übergeben.
Dann weist der Konstruktor im Rumpf diesen Argumentwert der Instanzvariable zu.
Fertig.

Legen wir einen zweiten Konstruktor für die Java Klasse an.
Und dieser soll jetzt das erste Objekt als Argument übergeben bekommen.

So geht’s

public class ThisReferenz {
 int nummer;
 
 public ThisReferenz(int nummer) { 
 this.nummer = nummer;//Zuweisung mit this
 }
 
 public ThisReferenz(ThisReferenz erstelltesObjekt){ //Konstruktor erwartet Objekt
 this.nummer=erstelltesObjekt.nummer;
 }
 public static void main(String[] args) {
 ThisReferenz ersteReferenz = new ThisReferenz(22);
 ThisReferenz zweiteReferenz = new ThisReferenz(ersteReferenz);//zweites Objekt
 System.out.println(ersteReferenz.nummer);
 System.out.println(zweiteReferenz.nummer);//Ausgabe der Instanzvariablen
 }
}

Du kannst einen zweiten Java Konstruktor anlegen und somit den ersten überladen.
Du kannst dann dem zweiten Konstruktor ein Objekt in der Parameterliste übergeben.

Das Objekt ist eigentlich eine Variable vom Datentyp der Klasse.
In diesem Fall ist der Datentyp „ThisReferenz“.
Den Namen der Variable kannst du frei wählen.

Im Rumpf des Konstruktors kannst du dann die Zuweisung mit dem Keyword this vornehmen.
Wichtig dabei ist, dass du dich dann auf die Referenzvariable beziehst, welche du in der Parameterliste übergeben hast.
this.nummer=erstelltesObjekt.nummer;

Natürlich kannst du zum Objekt weitere lokale Variablen übergeben

Lass uns rechnen.

Wir übergeben einem dritten Konstruktor noch eine lokale Variable vom Datentyp Integer.
Und diese lokale Variable wird dann mit der Instanzvariablen multipliziert.

Und so sieht es dann aus.

public class ThisReferenz {
 int nummer;
 
 public ThisReferenz(int nummer) { 
 this.nummer = nummer;//Zuweisung mit this
 }
 
 public ThisReferenz(ThisReferenz erstelltesObjekt, int faktor){ //Konstruktor erwartet Objekt und lokale Variable
 this.nummer=erstelltesObjekt.nummer*faktor;//Instanzvariable wird vor der Zuweisung multipliziert
 }
 public static void main(String[] args) {
 ThisReferenz ersteReferenz = new ThisReferenz(22);
 ThisReferenz zweiteReferenz = new ThisReferenz(ersteReferenz, 2);//zweites Objekt
 System.out.println(ersteReferenz.nummer);
 System.out.println(zweiteReferenz.nummer);//Ausgabe der Instanzvariablen
 }
}

Und das ganze am Beispiel eines linearen Umsatzplanes.

Es wäre doch schön, wenn Umsätze planbar wären.

Planbar sind diese….
Aber meistens geht der Plan nicht auf.

Dennoch müssen sämtliche Unternehmen Business- oder Budgetpläne anfertigen.

Und so einen Umsatzplan möchte ich auch anfertigen.
In diesem Zusammenhang möchte ich dir zeigen, wie du deinen Java Konstruktoren ein Objekt übergibst.

Die Ausgangslage unseres fiktiven Unternehmens ist relativ überschaubar.
Wir setzen eine Umsatzsteigerung von 5.000 Euro je Monat voraus.
Ach, wenn es doch so einfach wäre 🙂

Und so stelle ich mir das ganze vor.
Wir haben in einer Klasse zwei Konstruktoren.
Der erste Konstruktor verarbeitet zwei Instanzvariablen.
Den Umsatz und den entsprechenden Monat.

Der zweite Konstruktor verarbeitet ein bereits bestehendes Objekt.
Er nimmt also Objekt 1 und addiert 5000 Euro Umsatz hinzu.
Den Monatswert erhöht der Konstruktor um eins.

Machen wir, oder?

Also entwirf eine Klasse „AbsatzPlan“ mit zwei Instanzvariablen
Die Variable „monatAbsatz“ speichert den jeweiligen Monat als Zahl.
Die zweite Variable „planAbsatz“ speichert den Umsatz.

Der erste Konstruktor erwartet zwei Argumente (Monat und Absatz) und weist diese Werte den Instanzvariablen zu.

Der zweite Konstruktor erwartet ein Objekt.
Und dann erhöht der Konstruktor die Instanzvariablen entsprechend.

Die entsprechenden Werte der Instanzvariablen lasse ich mir über eine Instanzmethode ausgeben.
Und diese Methode rufe ich direkt in beiden Konstruktoren auf.

Und so sieht der Umsatzplan für Januar bis April aus.

public class AbsatzPlan {
int monatAbsatz; //Monat als Zahl
double planAbsatz; //Umsatz in Euro
 
public AbsatzPlan(int monatAbsatz, double planAbsatz){
 this.monatAbsatz=monatAbsatz; //Zuweisung des Monates
 this.planAbsatz=planAbsatz; //Zuweisung des Absatzes
 gibInfos(); //Aufruf der Methode
}
 
public AbsatzPlan (AbsatzPlan planObjekt){
 this.monatAbsatz=planObjekt.monatAbsatz+1; //Zuweisung des Monates und Erhöhung um eins
 this.planAbsatz=planObjekt.planAbsatz+5000; //Zuweisung des Absatzes und Erhöhung um 5000
 gibInfos(); //Aufruf der Methode
}
 
void gibInfos(){ //Methode gibt Infos zu den Instanzvariablen
 System.out.println("Für den Monat "+monatAbsatz+" plane ich "+planAbsatz+" Euro.");
}
 
public static void main(String[] args) {
 AbsatzPlan jan = new AbsatzPlan (1,1000); //Startmonat mit Aufruf des ersten Konsstruktors
 AbsatzPlan feb = new AbsatzPlan(jan); //dem zweiten Konstruktor wird das erste Objekt übergeben
 AbsatzPlan mrz = new AbsatzPlan(feb); //dem zweiten Konstruktor wird das zweite Objekt übergeben
 AbsatzPlan apr = new AbsatzPlan(mrz);
}
}



Zusammenfassung:

  • Neben primitiven Datentypen kannst du einem Konstruktor auch ein Objekt übergeben.
  • Implementiere einfach einen Konstruktor, welcher in seiner Parameterliste ein Objekt erwartet.
  • Innerhalb des Konstruktorrumpfes kannst du die Instanzvariablen zuweisen oder die Werte sogar verändern.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Hast du Fragen oder weiterführende Hinweise zu den Java Konstruktoren
Na dann hinterlasse doch einen Kommentar unter diesem Beitrag.


Ähnliche Beiträge

So lassen sich Java Arrays kopieren

Java Arrays kopieren

Java Arrays kopieren oder klonen…. Was heißt das eigentlich? Eine Kopie ist eine Reproduktion bzw. die Nachbildung eines Originals. Somit ist jede Fotographie – die Abbildung einer bestimmten optischen Wirklichkeit, zu einem festen Zeitpunkt. Die Kopie einer Buchseite ist das optische Abbild dieser spezifischen Buchseite – auch zu einem festen Zeitpunkt. Wichtig in diesem Zusammenhang […]

So kannst du Java Arrays mit for Schleife füllen und auslesen

Java Arrays For Schleife

Wir haben in einem anderen Beitrag bereits über Java Arrays gesprochen. So ein Array speichert Zahlen, Texte oder Objekte in eine Art Liste. Und dann kannst du ganz bequem über den Index das Array füllen und die bereits enthaltenen Werte abrufen. Ganz bequem? So, wie ich dich aus dem letzten Beitrag entlassen habe, war das […]

Nutze das Keyword this für deine Java Konstruktoren

Java konstruktoren this

Es ist gemein. Wahrscheinlich hast den Beitrag zu den lokalen Variablen gelesen. Vielleicht hast du auch den Artikeln zum Anlegen und Überladen von Java Konstruktoren gelesen. Und wenn du die beschriebene Inhalte selbst ausprobiert hast…… Dann hast du dir wahrscheinlich sehr viele lokale Variablennamen für die Parameterliste ausdenken müssen.

Warum Java Kommentare immer ein Mittel der Kommunikation sind

Java Kommentare Kommunikation

Kennst Du die Bücherreihe „Miteinander reden“ von Schulz von Thun? Falls Du an der Uni warst oder bist, gehört dieses Buch zur Standardlektüre im Fach Schlüsselkompetenz. Denn ein Java Entwickler, welcher im Team arbeitet, muss klar und deutlich kommunizieren können. Und klar und deutlich heißt nicht, dass die Aussprache Deiner Worte verständlich sein soll. Nein […]

Java Exceptions Handling – Fehler- und Ausnahmenbehandlung in Java

Java Exceptions Handling

Java Exceptions Handling umfasst den richtigen Umgang mit Ausnahmen und Fehlern. Wie geht das? Und braucht man so etwas wirklich? Vielleicht sagst du jetzt: „Brauch ich nicht. Ich mache niemals Fehler.“ Doch… Bei der Java Fehlerbehandlung geht es nicht ausschließlich nur um deine Programmierfehler. Es geht auch um falsche Nutzereingaben, Hardware- und Ablauffehler. Und deshalb […]

Java Übung 21 – Bestimme die Anzahl der Tage

Java Übung Tage

In dieser Java Übung möchte ich, dass du eine Methode schreibst, welche zwei Zahlen entgegennimmt. Und zwar soll die erste Zahl das Jahr sein. Die zweite Zahl soll eine Monatsangabe (1-12) repräsentieren. Was soll die Methode dann machen? Die Methode soll dir die Anzahl der Tage des jeweiligen Monats zurückgeben. Achte auf Schaltjahre.

So kannst du gelöschte Java Projekte oder Dateien in Eclipse wieder herstellen

Wahrscheinlich passiert es jedem einmal, dass man versehentlich Dateien löscht. Und dann? Die Wut ist riesig, weil man ja alles nochmal schreiben muss. In Eclipse hast du die Möglichkeit sämtliche Dateien wieder herzustellen. In diesem Beitrag möchte ich dir demonstrieren, wie du gelöschte Java Klassen, Dateien, Projekte oder Packages wieder herstellen kannst.

Java lernen – 10 nützliche Tipps für Java Anfänger

Java Lernen Anfänger

Wenn du die Programmiersprache Java lernen möchtest, bist du hier prinzipiell erst einmal richtig. Und wenn du es wirklich ernst meinst und in die Java Programmierung einsteigen möchtest, solltest du auch meinen kostenlosen Java Kurs beanspruchen. Wenn du dabei bist, bekommst du: Eine Lektion pro Woche zu den Basics. Hier geht es um die ersten […]