Skip to main content

So kannst du deinen Java Konstruktoren ein Objekt übergeben

Du kannst deinen Java Konstruktoren auch Objekte übergeben.
Bisher haben wir in der Parameterliste lediglich primitive Datentypen übergeben.

So sah das aus.

public class ThisReferenz {
 int nummer;
 public ThisReferenz(int nummer) { 
 this.nummer = nummer;//Zuweisung mit this
 }
 public static void main(String[] args) {
 ThisReferenz ersteReferenz = new ThisReferenz(22);
 System.out.println(ersteReferenz.nummer);
 }
}

Du hast eine Klasse mit einem Konstruktor.
Dieser bekommt beim Aufruf ein Argument (in diesem Fall 22) übergeben.
Dann weist der Konstruktor im Rumpf diesen Argumentwert der Instanzvariable zu.
Fertig.

Legen wir einen zweiten Konstruktor für die Java Klasse an.
Und dieser soll jetzt das erste Objekt als Argument übergeben bekommen.

So geht’s

public class ThisReferenz {
 int nummer;
 
 public ThisReferenz(int nummer) { 
 this.nummer = nummer;//Zuweisung mit this
 }
 
 public ThisReferenz(ThisReferenz erstelltesObjekt){ //Konstruktor erwartet Objekt
 this.nummer=erstelltesObjekt.nummer;
 }
 public static void main(String[] args) {
 ThisReferenz ersteReferenz = new ThisReferenz(22);
 ThisReferenz zweiteReferenz = new ThisReferenz(ersteReferenz);//zweites Objekt
 System.out.println(ersteReferenz.nummer);
 System.out.println(zweiteReferenz.nummer);//Ausgabe der Instanzvariablen
 }
}

Du kannst einen zweiten Java Konstruktor anlegen und somit den ersten überladen.
Du kannst dann dem zweiten Konstruktor ein Objekt in der Parameterliste übergeben.

Das Objekt ist eigentlich eine Variable vom Datentyp der Klasse.
In diesem Fall ist der Datentyp „ThisReferenz“.
Den Namen der Variable kannst du frei wählen.

Im Rumpf des Konstruktors kannst du dann die Zuweisung mit dem Keyword this vornehmen.
Wichtig dabei ist, dass du dich dann auf die Referenzvariable beziehst, welche du in der Parameterliste übergeben hast.
this.nummer=erstelltesObjekt.nummer;

Natürlich kannst du zum Objekt weitere lokale Variablen übergeben

Lass uns rechnen.

Wir übergeben einem dritten Konstruktor noch eine lokale Variable vom Datentyp Integer.
Und diese lokale Variable wird dann mit der Instanzvariablen multipliziert.

Und so sieht es dann aus.

public class ThisReferenz {
 int nummer;
 
 public ThisReferenz(int nummer) { 
 this.nummer = nummer;//Zuweisung mit this
 }
 
 public ThisReferenz(ThisReferenz erstelltesObjekt, int faktor){ //Konstruktor erwartet Objekt und lokale Variable
 this.nummer=erstelltesObjekt.nummer*faktor;//Instanzvariable wird vor der Zuweisung multipliziert
 }
 public static void main(String[] args) {
 ThisReferenz ersteReferenz = new ThisReferenz(22);
 ThisReferenz zweiteReferenz = new ThisReferenz(ersteReferenz, 2);//zweites Objekt
 System.out.println(ersteReferenz.nummer);
 System.out.println(zweiteReferenz.nummer);//Ausgabe der Instanzvariablen
 }
}

Und das ganze am Beispiel eines linearen Umsatzplanes.

Es wäre doch schön, wenn Umsätze planbar wären.

Planbar sind diese….
Aber meistens geht der Plan nicht auf.

Dennoch müssen sämtliche Unternehmen Business- oder Budgetpläne anfertigen.

Und so einen Umsatzplan möchte ich auch anfertigen.
In diesem Zusammenhang möchte ich dir zeigen, wie du deinen Java Konstruktoren ein Objekt übergibst.

Die Ausgangslage unseres fiktiven Unternehmens ist relativ überschaubar.
Wir setzen eine Umsatzsteigerung von 5.000 Euro je Monat voraus.
Ach, wenn es doch so einfach wäre 🙂

Und so stelle ich mir das ganze vor.
Wir haben in einer Klasse zwei Konstruktoren.
Der erste Konstruktor verarbeitet zwei Instanzvariablen.
Den Umsatz und den entsprechenden Monat.

Der zweite Konstruktor verarbeitet ein bereits bestehendes Objekt.
Er nimmt also Objekt 1 und addiert 5000 Euro Umsatz hinzu.
Den Monatswert erhöht der Konstruktor um eins.

Machen wir, oder?

Also entwirf eine Klasse „AbsatzPlan“ mit zwei Instanzvariablen
Die Variable „monatAbsatz“ speichert den jeweiligen Monat als Zahl.
Die zweite Variable „planAbsatz“ speichert den Umsatz.

Der erste Konstruktor erwartet zwei Argumente (Monat und Absatz) und weist diese Werte den Instanzvariablen zu.

Der zweite Konstruktor erwartet ein Objekt.
Und dann erhöht der Konstruktor die Instanzvariablen entsprechend.

Die entsprechenden Werte der Instanzvariablen lasse ich mir über eine Instanzmethode ausgeben.
Und diese Methode rufe ich direkt in beiden Konstruktoren auf.

Und so sieht der Umsatzplan für Januar bis April aus.

public class AbsatzPlan {
int monatAbsatz; //Monat als Zahl
double planAbsatz; //Umsatz in Euro
 
public AbsatzPlan(int monatAbsatz, double planAbsatz){
 this.monatAbsatz=monatAbsatz; //Zuweisung des Monates
 this.planAbsatz=planAbsatz; //Zuweisung des Absatzes
 gibInfos(); //Aufruf der Methode
}
 
public AbsatzPlan (AbsatzPlan planObjekt){
 this.monatAbsatz=planObjekt.monatAbsatz+1; //Zuweisung des Monates und Erhöhung um eins
 this.planAbsatz=planObjekt.planAbsatz+5000; //Zuweisung des Absatzes und Erhöhung um 5000
 gibInfos(); //Aufruf der Methode
}
 
void gibInfos(){ //Methode gibt Infos zu den Instanzvariablen
 System.out.println("Für den Monat "+monatAbsatz+" plane ich "+planAbsatz+" Euro.");
}
 
public static void main(String[] args) {
 AbsatzPlan jan = new AbsatzPlan (1,1000); //Startmonat mit Aufruf des ersten Konsstruktors
 AbsatzPlan feb = new AbsatzPlan(jan); //dem zweiten Konstruktor wird das erste Objekt übergeben
 AbsatzPlan mrz = new AbsatzPlan(feb); //dem zweiten Konstruktor wird das zweite Objekt übergeben
 AbsatzPlan apr = new AbsatzPlan(mrz);
}
}



Zusammenfassung:

  • Neben primitiven Datentypen kannst du einem Konstruktor auch ein Objekt übergeben.
  • Implementiere einfach einen Konstruktor, welcher in seiner Parameterliste ein Objekt erwartet.
  • Innerhalb des Konstruktorrumpfes kannst du die Instanzvariablen zuweisen oder die Werte sogar verändern.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Hast du Fragen oder weiterführende Hinweise zu den Java Konstruktoren
Na dann hinterlasse doch einen Kommentar unter diesem Beitrag.


Ähnliche Beiträge

So kannst du in den Java Klassen Attribute anlegen

Java Klassen Attribute

Die bisherigen Java Klassen in unserem Einführungsbeispiel besitzen noch keine Attribute. Das ändern wir und legen diese jetzt an. In diesem Beitrag erfährst du: Warum Variablen in deinen Klassen eine entscheidende Rolle spielen. Was es bedeutet eine Variable zu deklarieren. Wo du Attribute in den Java Klassen anlegen darfst und wo nicht. Wie du durch […]

So nutzt du die While Schleife in deinem Java Programm

Java While Schleife

Manchmal ist es wichtig, Dinge einmal öfter zu tun. Bei der Java Programmierung kann es schonmal sein, dass du einen Code mehrfach ausführen lassen musst. Zum Beispiel die Zahlen eins bis zehn. Ein Java Programm, welches die Zahlen eins bis zehn wiedergibt. Na wie wäre das? Der Java Code dazu würde so aussehen: public class […]

So kannst du zweidimensionale Java Arrays anlegen und nutzen

Java Arrays zweidimensional

Eines der bedeutendsten Instrumente in der Mathematik ist das Koordinatensystem. Die gedankliche Grundlage dieses Werkzeuges lieferte der französische Naturwissenschaftler und Philosoph Rene Descartes. Man muss sich einmal verdeutlichen, was dies für die damalige Zeit bedeutete. Bisher wurden mathematische Probleme lediglich durch Berechnungen gelöst. Denke an geometrische Figuren, wie Dreiecke und Vierecke. Der Umfang wurde lediglich […]

So kannst du mit dem StringTokenizer Java Strings zerlegen oder splitten

Java StringTokenizer Java Strings teilen zerlegen splitten

Java StringTokenizer – was ist das? Bevor ich diese Frage kläre, schiebe ich eine zweite Frage hinterher. Denn im Wort Tokenizer steckt das Wort Token. Also was ist ein Token? Hier die Definition zum Token: Ein Token ist eine bestimmte Aneinanderreihung von Zeichen. Man kann auch sagen, eine lexikalische Einheit. Das kann zum Beispiel eine […]

So verwendest du die Java Codeblöcke zur Automatisierung

Java Codeblöcke

In diesem Beitrag geht es um den Einsatz von Java Codeblöcken oder Initialisierungsblöcken. Viele Wege führen nach Rom. Oder Alle Wege führen nach Rom. Heißt es in einem alten Sprichwort. Und so ähnlich ist es bei der Java Programmierung. In diesem Beitrag möchte ich dir einen weiteren Weg vorstellen, wie du Variablen eines Java Objektes […]

Das Java Leben ist einfacher mit For-Schleife

Java For Schleife Aufbau

In einem anderen Artikeln habe ich bereits über Schleifen in Java gesprochen. In diesem Artikel möchte ich dir eine ganz besondere Schleife vorstellen. Warum ist diese so toll? Sie hat einen integrierten Schleifenzähler. Die Schleife zählt also bei jedem Durchlauf automatisch mit. Aber dazu gleich mehr…. Lass uns einmal so eine For Schleife anlegen.

Nutze das Java Switch Case Statement für komplexe Verzweigungen

Java Switch case

Java switch case statement – was ist das? Wozu brauchst du das? Lass mich anders beginnen… 🙂 In einen meiner früheren Beiträge habe ich schon einmal über bedingte Anweisungen oder Zuweisungen geschrieben. Diese if und else Konstrukte funktionieren eigentlich ganz gut. Aber was ist, wenn du mehrere Parameter abfangen möchtest. Okay ein Beispiel…

Java Duales Zahlensystem – Binäre Zahlen in Java umwandeln

Java Dual System

Das duale Zahlensystem hat viele Bezeichnungen. Oft wird auch es Dualsystem oder Binärsystem genannt. Es besteht aber immer aus 2 Zahlen. Man verwendet oft die Zahlen 0 und 1. Es können aber auch sämtliche anderen Zahlenpaare sein. Zum Beispiel 7 und 175 sind für sich genommen, auch ein normales Zahlenpaar und somit ein Dualsystem. Mit […]

Java Polymorphie – besserer Code und mehr Möglichkeiten

Java Polymorphie Vorteile

Polymorphie ist das Herzstück jeder objektorientierten Sprache. Nicht nur in Java – auch in Python, Javascript und in anderen Sprachen. Aber was bedeutet Polymorphie eigentlich? Polymorphie oder auch Polymorphismus genannt, kommt aus dem Griechischen. Es bedeutet Vielgestaltigkeit. Etwas freier übersetzt, kannst du es auch als Facettenreichtum bezeichnen. Im Grunde genommen zielt die ganze Java Vererbung […]

Java Exklusives Oder – So nutzt du den Xor Operator

Java exklusives oder

In diesem Beitrag möchte ich dir den Xor Operator von Java vorstellen. Dieser Operator wird auch als ausschließendes oder exklusives Oder bezeichnet. Ein Beispiel: Was wilst du heute zum Mittag essen: Fleisch oder Fisch? Auf diese Frage gibt es nur eine Antwort. Es ist entweder Fisch oder Fleisch. Niemals beides. Das Eine schließt das andere […]