Skip to main content

Java lernen von Kopf bis Fuß

Java Lernen Kopf bis Fuß

Wenn du Java lernen möchtest, kannst du an meinem kostenlosen Java Kurs teilnehmen.

Aber manch Einer hätte gern eine zweite Meinung.
Und da bieten sich natürlich Java Bücher an.

Eines dieser Java Bücher möchte ich dir jetzt vorstellen.
Dieses Buch nennt sich „Java von Kopf bis Fuß“.

Was kannst du von diesem Buch erwarten?
Also ich persönlich empfinde dieses Buch als besonders gelungen.

Wieso?
Das Buch vermittelt dir keine graue Theorie.
Es erzählt Geschichten.

Und durch diese Java Geschichten, lernst du den Stoff zu verinnerlichen.
Du lernst also nicht ausschließlich Code kennen- Nein du lernst vielmehr das gesamte Drumherum kennen.

Ein Beispiel:
Stefan und Harry sind beide Programmierer.
Irgendwann bekommen sie die Aufgabe ein Programm zu schreiben, welches Figuren rotieren lässt.
Die Figuren sollen aber dabei noch Musik abspielen.

Also setzen sich beide hin.
Harry ist ein Programmierer, welcher auf ein prozedurales Programmierkonzept setzt.
Stefan schwört auf die objektorientierte Herangehensweise.

Beide Programmierer sind irgendwann fertig und liefern ihren Code ab.
Doch das reicht nicht.
Es müssen Änderungen im Programm eingearbeitet werden.

🙂

Jetzt müssen noch neue Figuren ins Programm aufgenommen werden.
Beide fluchen… aber was soll’s.
Also setzen sie den Code um.

Aber auch das reicht nicht. Weitere Änderungen folgen.

Du kannst dir vorstellen, wie der Spaß ausgeht.
Harry schiebt Überstunden ohne Ende, da sein prozedurales Konzept nicht flexibel ist.
Und Stefan liegt in der Sonne. Da Objektorientierung ihm sämtliche Möglichkeiten zur Anpassung gibt.

Durch solche Geschichten lernst du den Sinn hinter Java kennen.

Und diese Geschichten ziehen sich durch das ganze Buch.

Natürlich bekommst du auch Code.
Du bekommst aber auch

  • anschauliche Java Übungen mit Lösungen
  • lustige Java Kreuzworträtsel
  • und spannende Java Rätsel.

Am Ende des Buches wird sogar ein richtig komplexes Programm erstellt.

Die einzelnen Kapitel sind versehen mit Abbildungen, mit lustigen Sprüchen usw.

Und das Beste ist – Die Autoren verzichten auf eine komplizierte Wortwahl.
So macht Java Lernen richtig Spaß.

Java lernen von Anfang bis Ende.

Ein Java Buch muss natürlich nicht nur hübsch und lustig sein.

Also was bringt’s? Was ist der Inhalt?

  • Das Buch beginnt mit dem Konzept der Objektorientierung.
  • Dann folgen Java Methoden, Klassen, Objekte usw.
  • In weiteren Kapiteln lernst du die Klassen Vererbung und Polymorphie kennen.
  • Du lernst natürlich auch etwas über Swing und GUI kennen.
    Somit wirst du eine grafische Oberfläche programmieren können.
  • Du lernst Threads kennen. Du baust ein Chat-Programm.
  • Du steigst in Algorithmen und Datenstrukturen ein.
  • Und ganz zum Schluss lernst du Anwendungen zu verteilen.

Ich denke den Autoren ist ein richtig guter Beitrag gelungen.
Gerade Java Einsteiger bekommen von mir eine klare Kaufempfehlung für das Buch.

Jetzt bei Amazon kaufen
Das sagen andere Kunden

Ähnliche Beiträge

Nutze das Java Switch Case Statement für komplexe Verzweigungen

Java Switch case

Java switch case statement – was ist das? Wozu brauchst du das? Lass mich anders beginnen… 🙂 In einen meiner früheren Beiträge habe ich schon einmal über bedingte Anweisungen oder Zuweisungen geschrieben. Diese if und else Konstrukte funktionieren eigentlich ganz gut. Aber was ist, wenn du mehrere Parameter abfangen möchtest. Okay ein Beispiel…

Nutze das Keyword this für deine Java Konstruktoren

Java konstruktoren this

Es ist gemein. Wahrscheinlich hast den Beitrag zu den lokalen Variablen gelesen. Vielleicht hast du auch den Artikeln zum Anlegen und Überladen von Java Konstruktoren gelesen. Und wenn du die beschriebene Inhalte selbst ausprobiert hast…… Dann hast du dir wahrscheinlich sehr viele lokale Variablennamen für die Parameterliste ausdenken müssen.

Verwalte deine Java Klassen in packages

java klassen verwalten

Es macht durchaus Sinn deine Java Klassen in verschiedenen Paketen zu organisieren. Wieso? Es sprechen mehrere Gründe dafür: Du kannst doppelte Klassennamen verwenden Du kannst deinen Code oder deine Klassen inhaltlich trennen Du kannst Hierarchien abbilden. Und genau um diese Dinge geht es in diesem Beitrag

So lassen sich Java Arrays kopieren

Java Arrays kopieren

Java Arrays kopieren oder klonen…. Was heißt das eigentlich? Eine Kopie ist eine Reproduktion bzw. die Nachbildung eines Originals. Somit ist jede Fotographie – die Abbildung einer bestimmten optischen Wirklichkeit, zu einem festen Zeitpunkt. Die Kopie einer Buchseite ist das optische Abbild dieser spezifischen Buchseite – auch zu einem festen Zeitpunkt. Wichtig in diesem Zusammenhang […]

10 ganz nützlichen Feature der Klasse Java Math

In diesem Beitrag geht es um eine spezielle Java Klasse. Die Klasse nennt sich Java Math. Diese ist in der Standardbibliothek von Java enthalten. Warum solltest du diese Klasse kennen? Die Math Klasse bietet dir einen Menge Methoden an, welche zur Berechnung von mathematischen Gleichungen ganz hilfreich sind. Aber auch für Nichtmathematiker ist etwas dabei. […]

So kannst du dein Java Programm mit der main Methode ausführen

Auf zum ersten Java Programm. Vielleicht fragst du dich jetzt gerade: Na, was haben wir denn bisher gemacht? War das etwa kein Java Programm? Wir haben bisher nur eine Klasse „Human“ für ein zuküntfiges Mensch-Objekt erstellt. Diesem Objekt haben wir eine Instanzvariable, namens size (Größe) zugeordnet. Und wir haben eine Instanzmethode, namens grow (wachsen) geschrieben. […]

Nutze die richtigen Methoden zum Java Lernen

Java lernen Methoden

Ich lernte die Java Programmierung auf die klassische Art. Ich kaufte mir das erste Buch und los ging es. „Jetzt wirst du Java lernen“ – sagte ich zu mir. Ich war relativ schnell ziemlich frustriert, denn irgendwie fehlten mir ein paar Zusammenhänge. Kennst du das? Du hast ein Wissensfetzen und noch einen. Aber das Wichtigste. […]

So nutzt du das Java Keyword public

Java Keyword public

Java Programme bestehen aus Java Klassen. Und der Zugriff auf eine Java Klasse sollte nach außen immer gewährleistet sein. Was bedeutet das? Du solltest in jeder Klasse die Möglichkeit haben, ein Objekt einer anderen Klasse anzulegen. Gerade durch diese Möglichkeit macht doch das ganze Klassenkonstrukt erst Sinn.

So richtest du einen Schreibschutz für deine Java Variablen ein

Stell dir vor: Du hast erfolgreich dein erstes Programm für die Personalabteilung aufgesetzt. Du hast deine ersten 1000 Datensätze schön sauber angelegt. Und nun kommt dein Kollege und überschreibt die Vornamen der ersten 100 Mitarbeitern. Na schöne Sch…. 🙂 Wie kann das passieren? Wie kann man das verhindern? Du brauchst eigentlich nur deine Java Variablen […]

Java Vererbung:
Die 3 Schablonen für deine Java Objekte

Java Vererbung Beispiel

Im letzten Beitrag habe ich dir das Java Vererbung Konzept an einem Beispiel vorgestellt. In dem Beispiel-Rollenspiel gab es Klassen zu Helden und Superhelden. Ich habe dir die Vererbungshierarchien theoretisch erläutert. Jetzt geht es ans Praktische. In diesen Beitrag lernst du: Wie du bestehende Java Klassen erweiterst Wie du Objekte aus den erweiterten Klassen erstellen […]

Der bedeutende Unterschied zwischen Klassenvariablen und Instanzvariablen

Java Klassenvariablen

Bei der Java Programmierung unterscheidet man drei Arten von Variablen. Als erste Gruppe sind die lokalen Variablen zu nennen. Auf diese gehe ich in einem separaten Artikel ein. Mich interessieren die zwei anderen Variablentypen. Zum einen existieren Klassenvariablen. Und dann sind da noch die Instanzvariablen. Wo liegt der Unterschied? Instanzvariablen stehen einem Objekt zur Verfügung. […]

Nutze die Fernbedienung für deine Java Objekte

Auf Java Objekte greifst du mit einer Art Fernsteuerung zu. Diese bezeichnet man als Referenz oder als Verweis. Und diese Referenzvariablen möchte ich dir jetzt einmal vorstellen. Doch bevor wir loslegen, lass mich noch ein paar Dinge loswerden. 🙂 Ich habe es ja schon einmal in einem früheren Beitrag erwähnt. Java unterscheidet zwischen primitiven und […]