Skip to main content

Achte bei Java Methoden stets auf die Wertübergabe

Ich lege gleich los….

Schau dir diesen Code einmal an.

Welche Zahl wird wohl auf der Bildschirmanzeige zurückgegeben?


public class MethodenWertUebergabe {

	static int verdoppele (int i){
		i=i*2;
		return i;
	}
	
	public static void main(String[] args) {
		int i = 2;
		verdoppele(i);
		System.out.println(i);
	}
}


Na hast du es ausprobiert?

Es wird die Zahl zwei zurückgegeben.
Und das obwohl der Parameter ganz deutlich der Java Methode übergeben wurde.

Na was ist denn das los?

Lass uns die Methode um eine Bildschirmausgabe erweitern.
Diese Bildschirmausgabe soll den Wert innerhalb der Methode zurückgeben.


public class MethodenWertUebergabe {

	static int verdoppele (int i){
		i=i*2;
		System.out.println("Wert innerhalb der Methode: "+i);
		return i;
	}
	
	public static void main(String[] args) {
		int i = 2;
		verdoppele(i);
		System.out.println("Wert außerhalb der Methode: "+i);
	}
}

Wenn du jetzt das Java Programm startest, dann siehst du

  • Dass der Wert innerhalb der verdoppeln-Methode 4 ist.
  • Aber außerhalb dieser Methode ist er wieder zwei.

Und warum das so ist – Ja darum geht in diesem Beitrag.

In Java Methoden werden Werte lediglich als Kopie übergeben.

Das Prinzip heißt „call by value“ oder auch „call by copy“.

Das bedeutet, dass der Wert von „i“ aus der main-Methode kopiert wird.
Und diese Kopie wird dann in die verdoppele-Methode gesteckt.

In der „verdoppele-Methode“ wird dann die Kopie des Wertes „i“ verdoppelt.
Und außerhalb dieser Java Methode wird die Variable wieder zerstört.

Wir haben bereits im Java Kurs über lokale Variablen gesprochen.
Lokale Variablen existieren nur innerhalb der Methoden, in welchen sie übergeben werden.
Und dieses „i“, ist so eine lokale Variable.

Deutlich wird dies, wenn ich den Parameter nicht i nenne, sondern ganz anders.
Denn es ist lediglich Zufall oder böse Absicht meinerseits, dass die lokale Variable i hieß.

Ich nenne die Variable einfach mal um.
Und nenne diese jetzt „lokaleVariable“.


public class MethodenWertUebergabe {

	static int verdoppele (int lokaleVariable){ //lokale Variable in der Parameterliste
		lokaleVariable=lokaleVariable*2;
		System.out.println("Wert innerhalb der Methode: "+lokaleVariable);
		return lokaleVariable;
	}
	
	public static void main(String[] args) {
		int i = 2; //auch diese i ist eine lokale Variable
		verdoppele(i);
		System.out.println("Wert außerhalb der Methode: "+i);
	}
}

Ich glaube so wird besser deutlich, dass beide Variablen unterschiedlich sind.
Sie nehmen lediglich für eine sehr kurze Zeit den gleichen Wert an.

Und somit wird auch deutlich, dass Java Methoden, Werte nicht ohne Weiteres übergeben.

Ja was kannst du machen?

Die Wertrückgabe der Java Methoden kannst du in die Bildschirmanzeige einpflegen.

Du kannst die Rückgabewerte von Java Methoden in die Bildschirmausgabe einbinden.

Wichtig ist, dass die Java Methoden auch Rückgabewerte haben – Also keine void-Methoden.
In meinem Fall wurde Integer als Rückgabewert vereinbart.

Also los..


public class MethodenWertUebergabe {

	static int verdoppele (int lokaleVariable){
		lokaleVariable=lokaleVariable*2;
		System.out.println("Wert innerhalb der Methode: "+lokaleVariable);
		return lokaleVariable;
	}
	
	public static void main(String[] args) {
        int i = 2;
		System.out.println("Wert außerhalb der Methode: "+verdoppele(i));//Rückgabe direkt in der Anweisung
	}
}

Du kannst aber auch die Rückgabewerte anderen Java Methoden übergeben.

Ich verdoppele den Wert nochmal.

Ich implementiere somit eine weitere Methode, namens „verdoppeleNochmal“.
Und diese Methode ruft, im Methodenrumpf, die erste Methode (verdoppele) auf und übergibt dieser den Wert.


public class MethodenWertUebergabe {

	static int verdoppele (int lokaleVariable){
		lokaleVariable=lokaleVariable*2;
		System.out.println("Wert verdoppelt: "+lokaleVariable);
		return lokaleVariable;
	}

	static int verdoppeleNochmal(int wert){
		wert=(verdoppele(wert))*2;
		System.out.println("Wert nochmal verdoppelt: "+wert);
		return wert;
	}
	
public static void main(String[] args) {
		int i=2;
		System.out.println("Wert außerhalb der Methode: "+verdoppeleNochmal(i));//Bildschirmausgabe
	}
}

Und so sollte es laufen.

Zusammenfassung:

  • In Java Methoden werden Werte lediglich als Kopie übergeben.
  • Die Wertübergabe wird auch als „call by value“ bezeichnet.
  • Da es sich lediglich um Kopien handelt, existieren die kopierten Werte außerhalb der Java Methoden nicht.
  • Du kannst Methoden allerdings in anderen Java Methoden aufrufen.
    Die Rückgabewerte kannst du dann weiterverarbeiten.

Na wie sieht’s bei dir aus?
Hast du noch Fragen oder Anregungen zur Wertübergaben in Java Methoden?

Schreib mir doch einen Kommentar unter diesen Beitrag.


Ähnliche Beiträge

Eine Java Konsoleneingabe machst du über den Scanner

Es wird Zeit für die erste Java Konsoleneingabe. Und diese Eingaben machst du über den Java Scanner. Was ist das? Der Scanner ist eine vorgefertigte Java Klasse, welche Java mit seiner API anbietet. Das heißt du musst nichts selbst erschaffen. Du musst nur wissen, wie du darauf zugreifst. Erst einmal musst du einen Scanner anlegen. […]

Java Binärzahl in Dezimalzahl umwandeln – So geht’s.

Java-Binärzahl-umrechnen

Erinnerst du dich? In einer der letzten Beiträge haben wir uns die Zusammenhänge zwischen dem dualen und dem dezimalen Zahlensystem angeschaut. Aber wir haben noch keine Java Binärzahl in eine Dezimalzahl verwandelt. Zumindestens nicht praktisch…. Stattdessen…. Haben wir festgestellt, dass beide Zahlensysteme im Grunde genommen sehr ähnlich sind. Beim Dezimalsystem spielt die Zahl 10, als […]

Java Übung 18: Berechne die Fakultät

Java Übung Fakultät

In dieser Java Übung geht es um die Fakultät aufeinander folgender Zahlen. Für alle, bei denen der Mathe-Unterricht genauso lange her ist, wie bei mir: 🙂 Die Fakultät ist das Produkt aufeinander folgender natürlicher Zahlen. Zum Beispiel: Die Fakultät von 2 ist: 1*2=2 Die Fakultät von 5 ist: 1*2*3*4*5=120 So – ich hoffe, dass ich […]

So legst du Utility Klassen in Java an

Java Utility Klassen

Utility Java Klassen – was ist das? Man nennt diese auch Hilfsklassen von Java. Diese Utility Klassen sind Java Klassen, welche lediglich Methoden und Konstanten anbieten. Am Beispiel: Die Klasse Math ist so eine klassische Utility Klasse. Wozu braucht man solche Klassen? Diese Klassen sind so etwas wie ein Werkzeugkoffer für jedes Java Programm. Hier […]

So lassen sich Java Strings in char zerlegen

Java Strings zerlegen char

Java Strings sind Zeichenketten. Und diese Zeichenketten lassen sich aufsplitten und in ihre Einzelteile zerlegen. Ich möchte dir in diesem Beitrag Möglichkeiten vorstellen, wie du Strings in Character-Datentypen zerlegen, extrahieren und die Einzelteile in Arrays speichern kannst.

Java Übung 21 – Bestimme die Anzahl der Tage

Java Übung Tage

In dieser Java Übung möchte ich, dass du eine Methode schreibst, welche zwei Zahlen entgegennimmt. Und zwar soll die erste Zahl das Jahr sein. Die zweite Zahl soll eine Monatsangabe (1-12) repräsentieren. Was soll die Methode dann machen? Die Methode soll dir die Anzahl der Tage des jeweiligen Monats zurückgeben. Achte auf Schaltjahre.

So verwendest du die Java Codeblöcke zur Automatisierung

Java Codeblöcke

In diesem Beitrag geht es um den Einsatz von Java Codeblöcken oder Initialisierungsblöcken. Viele Wege führen nach Rom. Oder Alle Wege führen nach Rom. Heißt es in einem alten Sprichwort. Und so ähnlich ist es bei der Java Programmierung. In diesem Beitrag möchte ich dir einen weiteren Weg vorstellen, wie du Variablen eines Java Objektes […]

Java Übung 11 – Java Objekte in Java Methoden übergeben

Java Übung Java Methoden Objekte

In dieser Java Übung möchte ich dir zeigen, dass du auch in Klassenmethoden auf Objekte und deren Instanzvariablen zugreifen kannst. Schau dir dazu einmal diesen Java Code an. public class Umwandlung { private int x; public int getX() { // getter Methode return x; } public void setX(int x) { // setter Methode this.x = […]

Ohne Abstraktion ergibt Java Polymorphie wenig Sinn

Java Polymorphie Abstraktionsprinzip

Kennst du den Film Matrix? Denn kennst du vielleicht auch die Botschaft, welche der Protagonist am Anfang des Filmes erhält. „Folge dem weißen Kaninchen.“ Und so ähnlich ist es jetzt auch in diesem Beitrag. „Wir dringen immer tiefer in den Kaninchenbau ein.“ 🙂 Ganz so wie im Film wird es nicht. Aber bevor wir mit […]

Lassen wir Java rechnen – Die Rechenoperationen für Variablen

Java rechnen

Ich liebe Mathe. In der Biographie „Der Mann, der die Zahlen liebte“, stellt Paul Hoffmann das Mathematikgenie Paul Erdös vor. Erdös war eines der größten Genies des 20 Jahrhunderts. Er arbeitete mit zahlreichen Wissenschaftlern zusammen und verfasste durchschnittlich mehr Publikationen im Jahr, als andere Mathematiker im ganzen Leben. Da Erdös sich mit sehr vielen Theoremen […]

Über das kurze Leben einer lokalen Variablen

Java Variable lokal

Lass uns über die Lebensdauer einer lokalen Variablen sprechen. Warum ausgerechnet die Lebensdauer? Alle Java Variablen, unterscheiden sich in folgenden Punkten: wo diese deklariert werden können, wie du diese aufrufen kannst, welchen Bereich diese abdecken, und Ihre Lebensdauer Und eine lokale Java Variable hat eine relativ kurze Lebensdauer. Schauen wir uns zuerst Klassen- und Instanzvariablen […]