Skip to main content

Java lernen durch ständiges Testen – Nutze die Testumgebung von Eclipse


Java Programmierung lernen content

Probieren geht über studieren

Wenn du wirklich Java Programmierung lernen möchtest, dann solltest du Java nicht aus einem Buch lernen. Du solltest auch nicht strikt von dieser oder anderen Webseiten lernen.

Etwas wirklich zu lernen, setzt die Bereitschaft voraus, etwas zu probieren.

Denn nur durch eigenes Probieren gelangst du zum Wesentlichen.
Durch Probieren wirst du den Sachverhalt nicht nur lernen, du wirst ihn verstehen.

Leider setzt unser ganzes Schulsystem immer noch auf Lernen im Sinne von Pauken, anstatt auf Lernen im Sinne von Verstehen.

Denn auswendig Pauken ist so leicht kontrollierbar und auch bewertbar.

Die Definition ist nicht richtig – Fehler – fertig
So ähnlich ist doch das allgemeine Verständnis vom Lernen.

Und deshalb haben viele Menschen Angst Fehler zu machen.

Aber gerade Fehler führen dazu, dass wir etwas verstehen.
Durch den richtigen Umgang mit Fehlern gelangst du hinter die Oberfläche.

Du machst deine eigenen Erfahrungen. Und diese Erfahrungen sind nur deine Erfahrungen. Dadurch wirst du einen Sachverhalt aus deiner eigenen Perspektive beurteilen können.

Und wenn du viele Erfahrungen rundum ein Problem gesammelt hast. Dann hast du enorm viele Blickwinkel und Perspektiven auf das Problem.

Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne, hatte eine Vision.
Im Geiste malte er sich ständig aus, wie tausende Haushalte von einer Glühbirne profitieren würden.

Das Problem war: Er hatte sie nicht erfunden.
Und deshalb probierte er sämtliche Wege aus, eine Glühbirne zu konstruieren.

Für die Entwicklung seiner Glühbirne brauchte Edison Jahre.
Das waren Jahre voller Hingabe, tiefsinniges Durchdenken und ständiges Probieren.

Auf seinem langen Weg gab es natürlich einige Kritiker.
Und diese befragten ihn zu seinem Versagen.

Und er antwortete:

„Ich habe nicht versagt. Ich habe mit Erfolg zehntausend Wege entdeckt, die zu keinem Ergebnis führen.“

Oder anders gesagt:
Er hat erfolgreich 10.000 Wege entdeckt, wie man eben keine Glühbirne konstruiert.

Geile Sichtweise, oder?

Letztendlich hatte er in seinem Leben so einen Erfolg, dass wir heute immer noch über ihn reden oder schreiben.

Und er hat nicht nur die Glühbirne erfunden. Er gilt als einer der ganz großen Innovatoren.

Vielleicht sollte man in unserer „Fehlervermeidungskultur“, mehr über die Sichtweise von wirklich erfolgreichen Menschen lernen.

Du siehst es.
Fehler zahlen sich aus, solange man hartnäckig und systematisch bei einer Sache bleibt.

Und wenn du die Programmiersprache Java lernen möchtest, solltest du deshalb viel herumspielen und ausprobieren.

Die Entwicklungsumgebung Eclipse hilft dir dabei.

Und wie?
Und zwar kannst du einen Schmierzettel in Eclipse anlegen.
Und hier kannst du deine Codepassagen testen.

Das hat den Vorteil, dass du deinen Code nicht gleich in eine Klasse und in eine ausführbare Programmstruktur einbetten musst.

Und so geht’s.
Klicke im Menü auf „File“, wähle „New“ und dann „Other“.


Klicke auf "File", dann "New" und wähle "Others"

Klicke auf „File“, dann „New“ und wähle „Others“



Im sich öffnenden Fenster siehst du den Ordner „Java“.
Klicke dort einmal und die Inhalte werden sichtbar.

Unter anderem siehst du dort einen weiteren Ordner, namens „Java Run/Debug“.
Und in diesem befindet sich der Befehl „Scrapbook Page“.
Klicke dort drauf und es öffnet sich ein neues Fenster.

Klicke auf den Ordner "Java", dann "Java/Debug" und wähle dann "Scrapbook"

Klicke auf den Ordner „Java“, dann „Java Run/Debug“ und wähle dann „Scrapbook“


Unten gibst du den Namen deines „Schmierzettels“ ein.
Oben kannst du das Projekt auswählen, welchem du diesen Schmierzettel zuordnen möchtest.

Eclipse Scrapbook Page

Klicke auf Finish und dein Schmierzettel ist angelegt.

  Im Package Explorer kannst du diesen im "Source-Ordner" finden.


Im Package Explorer kannst du diesen im „Source-Ordner“ finden.



Was kannst du jetzt machen?
Du kannst sämtlichen Code anlegen und diesen testen.

Dazu markierst du nur deinen Code, welcher getestet werden soll.
Klickst einmal mit der rechten Maustaste um das Kontextmenü zu öffnen und wählst den Befehl „Execute“.


Markiere nur den Code, welcher auch getestet werden soll. Im Menü wählst du dann "Execute".

Markiere nur den Code, welcher auch getestet werden soll. Im Menü wählst du dann „Execute“.



Das Schöne ist, dass du verschiedene Variablen mit gleichen Namen anlegen kannst.
Du brauchst dir also keine Gedanken über Namen machen.

Einfach nur die Dinge markieren, welche auch wirklich getestet werden sollen und los geht’s.

Ich schließe diesen Beitrag mit zwei weiteren Zitaten von Edison ab.

„Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.“

Und

„Erfolg ist ein Gesetz der Serie und Mißerfolge sind Zwischenergebnisse. Wer weitermacht, kann gar nicht verhindern, daß er irgendwann auch Erfolg hat.“

Fazit:
Bei der Java Programmierung kommst du nicht umher immer wieder zu probieren und zu testen.
Da du nicht immer wieder eine Klasse und eine Programmstruktur aufbauen möchtest, kannst du das Eclipse-Tool „Scrapbook“ nutzen.

Es bietet dir die Möglichkeit sämtlichen Code unabhängig zu testen.

In diesem Sinne: Teste alles, Hinterfrage alles, Probiere es selbst und Lerne durch deine Fehler.


Ähnliche Beiträge

So verwendest du den Java Oder Operator

Java Oder Operator

Kennst du das auch aus deiner Schulzeit? Du schreibst eine Klassenarbeit in irgendeinem Fach. Nehmen wir einfach mal an – Mathe. Jetzt bist gerade fertig mit deiner Arbeit. Und zu Hause wirst du gefragt: „Und wie lief es?“ Du antwortet:“ Ganz gut. Es wird bestimmt eine Eins oder eine Zwei.“ Drei oder vier Tage später […]

Über das kurze Leben einer lokalen Variablen

Java Variable lokal

Lass uns über die Lebensdauer einer lokalen Variablen sprechen. Warum ausgerechnet die Lebensdauer? Alle Java Variablen, unterscheiden sich in folgenden Punkten: wo diese deklariert werden können, wie du diese aufrufen kannst, welchen Bereich diese abdecken, und Ihre Lebensdauer Und eine lokale Java Variable hat eine relativ kurze Lebensdauer. Schauen wir uns zuerst Klassen- und Instanzvariablen […]

Nutze die richtigen Methoden zum Java Lernen

Java lernen Methoden

Ich lernte die Java Programmierung auf die klassische Art. Ich kaufte mir das erste Buch und los ging es. „Jetzt wirst du Java lernen“ – sagte ich zu mir. Ich war relativ schnell ziemlich frustriert, denn irgendwie fehlten mir ein paar Zusammenhänge. Kennst du das? Du hast ein Wissensfetzen und noch einen. Aber das Wichtigste. […]

So kannst du zweidimensionale Java Arrays anlegen und nutzen

Java Arrays zweidimensional

Eines der bedeutendsten Instrumente in der Mathematik ist das Koordinatensystem. Die gedankliche Grundlage dieses Werkzeuges lieferte der französische Naturwissenschaftler und Philosoph Rene Descartes. Man muss sich einmal verdeutlichen, was dies für die damalige Zeit bedeutete. Bisher wurden mathematische Probleme lediglich durch Berechnungen gelöst. Denke an geometrische Figuren, wie Dreiecke und Vierecke. Der Umfang wurde lediglich […]

So kannst du Instanzen in Java Klassen zählen

Wie kannst du die Instanzen der Java Klassen zählen? Ganz einfach. Am besten ist es, wir bleiben beim Einführungsbeispiel zu den Java Klassen. Und ich wähle die Klasse „Monster“. Um es einfach zu halten, soll auch der Programmstart durch die Klasse erfolgen. Die Klasse bietet somit eine main-Methode an.

Java Übung 11 – Java Objekte in Java Methoden übergeben

Java Übung Java Methoden Objekte

In dieser Java Übung möchte ich dir zeigen, dass du auch in Klassenmethoden auf Objekte und deren Instanzvariablen zugreifen kannst. Schau dir dazu einmal diesen Java Code an. public class Umwandlung { private int x; public int getX() { // getter Methode return x; } public void setX(int x) { // setter Methode this.x = […]

Das Java Vererbung Konzept in einem Rollenspiel

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache. Und das bedeutet nicht nur, dass du Objekte einer Java Klasse erzeugen kannst. Es bedeutet auch, dass Java Klassen von anderen Klassen erben können. Wieso das Ganze? Stell dir einmal ein Rollenspiel vor. Wie würdest du ein Rollenspiel entwerfen? In einem Rollenspiel gibt es magische Gegenstände. Zauberringe, Zauberstäbe, welche bei […]

Das Java Leben ist einfacher mit For-Schleife

Java For Schleife Aufbau

In einem anderen Artikeln habe ich bereits über Schleifen in Java gesprochen. In diesem Artikel möchte ich dir eine ganz besondere Schleife vorstellen. Warum ist diese so toll? Sie hat einen integrierten Schleifenzähler. Die Schleife zählt also bei jedem Durchlauf automatisch mit. Aber dazu gleich mehr…. Lass uns einmal so eine For Schleife anlegen.

So kannst du Java Methoden überladen

Java Methoden überladen

Im Mittelalter war es üblich, dass Könige oder Adlige Briefe durch ein Siegel verschlossen. Das Siegel hatte die Aufgabe den Inhalt des Briefes vor dem gewaltsamen Öffnen zu schützen. Außerdem hatte das Siegel die Aufgabe einen Eigentumsnachweis sicher zu stellen. Und jeder, welcher das Siegel des Königs sah, wusste: „Das königliche Siegel – Oh ein […]