Skip to main content

Java Übung 29: Lege Java Arrays an

In dieser Java Übung lernst du, wie du in Java Arrays anlegst.

  1. Lege deshalb eine Klasse namens „ArrayAnlegenDemo“ an.
  2. Lege innerhalb der main-Methode ein Integer-Array (arrayEins) mit einer Länge von 5 an.
  3. In diesem Array sollen dann 5 Zahlen gespeichert werden.
    Und zwar die Zahlen 7, 20, 877, 76 und 1.
  4. Lass dir dann das dritte Element des Arrays auf der Konsole ausgeben.

1. Beginnen wir die Lösung zur Java Übung mit dem Grundgerüst

Die Grundstruktur ist die Klasse und die main-Methode:

public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		
	}
}

2. Dann folgt das Array mit einer Länge von 5

Das Array soll Integer-Werte speichern und Platz für 5 Werte haben.
Der Name des Arrays lautet: „arrayEins“.
In die eckigen Klammern schreibst du die Länge des Arrays.
Und so geht’s.

public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int [] arrayEins = new int [5];//arrayEins mit Platz für 5 Integer-Variablen	
	}
}

3. Jetzt speicherst du die Zahlen in das Array

Jedes Fach des Arrays sprichst du einzeln an.
Du beginnst dabei mit dem Fach Null und endest beim Index 4.

public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int [] arrayEins = new int [5];
		
		arrayEins[0]=7;//Fach 1 mit Index 0 beinhaltet den Wert 7
		arrayEins[1]=20;//Fach 2 mit Index 1 enthält den Wert 20
		arrayEins[2]=877;//Fach 3 mit Index 2 hat den Wert 877 zugewiesen bekommen
		arrayEins[3]=76;//Fach 4 mit Index 3 hat den Wert 76
		arrayEins[4]=1;//Fach 5 mit Index 4 speichert den Wert 1
	}
}

4. Ausgabe auf der Konsole.

Aus Kontrollzwecken – lass dir das dritte Element auf der Konsole anzeigen.

Und dazu platzierst du den Zugriff arrayEins[2] in eine System.out.println()-Anweisung.


public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int [] arrayEins = new int [5];
		
		arrayEins[0]=7;
		arrayEins[1]=20;
		arrayEins[2]=877;
		arrayEins[3]=76;
		arrayEins[4]=1;
		
		System.out.println(arrayEins[2]);//Konsolenausgabe 877
	}
}

Zurück bekommst du den Wert 877.


Ähnliche Beiträge

Drei Möglichkeiten um Java Objekte zu zerstören

Java Objekte zerstören

Java Objekte leben genau solange, wie eine Referenzvariable auf sie zeigt. Wenn dieser Zeiger nicht mehr existiert, wird dieses Objekt aufgeben. Und wenn dieses Objekt erst einmal aufgegeben wurde, dann kommt der Garbage Collector und entsorgt dieses. Aber wie kannst du nun am Sinnvollsten Objekte aufgeben? Lass es uns herausfinden.

Java Übung 25 – Simuliere eine Gelddruckmaschine

Java Übung Gelddruckmaschine

In dieser Java Übung geht es um Schleifen. Und zwar möchte ich, dass du eine virtuelle Geldruckmaschine erstellst. Was meine ich damit? Du gibst in der Konsole einen x-beliebigen Betrag ein und das Programm gibt dir virtuelle Geldscheine zurück. Ein Beispiel: Du gibst die Zahl 400 ein. Dann liefert dir das Programm 2 x 200 […]

So kannst du in den Java Klassen Attribute anlegen

Java Klassen Attribute

Die bisherigen Java Klassen in unserem Einführungsbeispiel besitzen noch keine Attribute. Das ändern wir und legen diese jetzt an. In diesem Beitrag erfährst du: Warum Variablen in deinen Klassen eine entscheidende Rolle spielen. Was es bedeutet eine Variable zu deklarieren. Wo du Attribute in den Java Klassen anlegen darfst und wo nicht. Wie du durch […]

Die vier wichtigen Phasen um Java Objekte zu erstellen

Java Objekte anlegen

Wie werden aus deinen Java Klassen richtig nützliche Java Objekte? Das ganze läuft in vier Phasen ab. Und diese Phasen möchte ich dir in diesem Beitrag vorstellen. Ob das nützlich ist? Schau dir das Bild an. Am Ende dieses Beitrages wirst du wissen, warum Eclipse dir hier eine Fehlermeldung gibt und wie du dieses Problem […]

Java Exklusives Oder – So nutzt du den Xor Operator

Java exklusives oder

In diesem Beitrag möchte ich dir den Xor Operator von Java vorstellen. Dieser Operator wird auch als ausschließendes oder exklusives Oder bezeichnet. Ein Beispiel: Was wilst du heute zum Mittag essen: Fleisch oder Fisch? Auf diese Frage gibt es nur eine Antwort. Es ist entweder Fisch oder Fleisch. Niemals beides. Das Eine schließt das andere […]

Java lernen durch ständiges Testen – Nutze die Testumgebung von Eclipse

Java Programmierung lernen

Probieren geht über studieren Wenn du wirklich Java Programmierung lernen möchtest, dann solltest du Java nicht aus einem Buch lernen. Du solltest auch nicht strikt von dieser oder anderen Webseiten lernen. Etwas wirklich zu lernen, setzt die Bereitschaft voraus, etwas zu probieren. Denn nur durch eigenes Probieren gelangst du zum Wesentlichen. Durch Probieren wirst du […]

Über das kurze Leben einer lokalen Variablen

Java Variable lokal

Lass uns über die Lebensdauer einer lokalen Variablen sprechen. Warum ausgerechnet die Lebensdauer? Alle Java Variablen, unterscheiden sich in folgenden Punkten: wo diese deklariert werden können, wie du diese aufrufen kannst, welchen Bereich diese abdecken, und Ihre Lebensdauer Und eine lokale Java Variable hat eine relativ kurze Lebensdauer. Schauen wir uns zuerst Klassen- und Instanzvariablen […]

Java Strings landen im String Constant Pool

Java-Strings-Pool

Du kennst das. Es ist abends. Du sitzt gemütlich vor dem Fernseher. Das Smartphone bimmelt. Kein Anruf. Nein – Eine Nachricht. Du liest die Nachricht sofort und antwortest darauf. Minuten später bekommst du die nächste Nachricht. Und auch auf diese antwortest du. Im Laufe des Abends entsteht daraus eine nette kleine Konversation. Und eh du […]