Skip to main content

Java Übung 30: Java Arrays schnell initialisieren

Die ist die zweite Java Übung zu Java Arrays.

  1. Falls du die letzte Übung gemacht hast, kannst du die Klasse „ArrayAnlegenDemo“ auch für diese Übung nutzen.
    Ansonsten lege bitte die Klasse an.
  2. Lege dann in der Klasse ein Array, namens arrayZwei an, welches Integer-Werte speichert.
    Anders als in der letzten Übung soll jetzt das Array in einem Zug deklariert und initialisiert werden.
    Und zwar belegst du die Fächer mit den Werte 7, 18 und 5.
  3. Lass dir aus Kontrollzwecken den Inhalt des zweiten Faches auf der Konsole ausgeben.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lösen dieser Java Übung.


1. Wir beginnen die Lösung dieser Java Übung mit dem Grundgerüst.

Die Klasse und die main-Methode:

public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		
	}
}

2. Dann das Array deklarieren und initialisieren

Deklarieren bedeutet eine Variable anlegen.
Und Initialisieren bedeutet eine Variablen mit einem Wert belegen.

Der Name der Variablen ist „arrayZwei“.
Bei der Initialisierung verwendest du zwei geschweifte Klammern auf der rechten Seite (Zuweisungsseite).
Und innerhalb dieser Klammern schreibst du die Werte, welche in die Fächer des Arrays sollen.


public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int [] arrayZwei = {7,18,5};//Deklarieren und Initialisieren des Arrays
	}
}

Das Array hat somit automatisch drei Fächer mit den Indizes 0 bis 2.

3. Zum Schluss lass uns den Wert des zweiten Array-Faches auf der Konsole ausgeben.

Um auf das zweite Fach des Arrays zuzugreifen, nutze den Index 1.
arrayZwei[1]
Beachte bitte, dass ein Java Array immer mit dem Index 0 beginnt.
Die erste Zahl (7) steckt also im Fach 0.

public class ArrayAnlegenDemo {

	public static void main(String[] args) {
		int [] arrayZwei = {7,18,5};//Deklarieren und Initialisieren des Arrays
		
		System.out.println(arrayZwei[1]);//Rückgabe 18
	}
}

Klicke auf „RUN“.
Als Rückgabe erscheint die Zahl 18 auf der Konsole.


Ähnliche Beiträge

Zwei smarte Möglichkeiten eine Java Zufallszahl zu erzeugen

Java Zufallszahl

Java Zufallszahl – Wieso? In der Java Programmierung benötigst du immer wieder einmal Zufallszahlen. Du möchtest deine Software mit Daten testen und dir keine Zahlen ausdenken. Du benötigst Stichproben, welche ein reales Verhalten simulieren. Du hast ein Spiel entworfen und die Akteure sollen mit zufälligen aber unterschiedlichen Größen, Rüstungsleveln usw. auftreten. Die Einsatzmöglichkeiten für Zufallszahlen […]

Warum Java Kommentare immer ein Mittel der Kommunikation sind

Java Kommentare Kommunikation

Kennst Du die Bücherreihe „Miteinander reden“ von Schulz von Thun? Falls Du an der Uni warst oder bist, gehört dieses Buch zur Standardlektüre im Fach Schlüsselkompetenz. Denn ein Java Entwickler, welcher im Team arbeitet, muss klar und deutlich kommunizieren können. Und klar und deutlich heißt nicht, dass die Aussprache Deiner Worte verständlich sein soll. Nein […]

Java Polymorphie – besserer Code und mehr Möglichkeiten

Java Polymorphie Vorteile

Polymorphie ist das Herzstück jeder objektorientierten Sprache. Nicht nur in Java – auch in Python, Javascript und in anderen Sprachen. Aber was bedeutet Polymorphie eigentlich? Polymorphie oder auch Polymorphismus genannt, kommt aus dem Griechischen. Es bedeutet Vielgestaltigkeit. Etwas freier übersetzt, kannst du es auch als Facettenreichtum bezeichnen. Im Grunde genommen zielt die ganze Java Vererbung […]

Die vier verschiedenen Zahlensysteme in der Java Programmierung

Java Zahlensysteme

Java Zahlensysteme – Was soll das? In sämtlichen Programmiersprachen werden Zahlen in Variablen abgespeichert. Wenn du dir die einzelnen primitiven Datentypen in Java einmal anschaust – wirst du feststellen – dass die Masse der Datentypen Zahlen annehmen und speichern können. Zahlen und die Mathematik dahinter spielen in der Programmierung eine sehr große Rolle. Ganz am […]

Ein Java Fenster erzeugen mit dem JFrame

Java-Fenster-erzeugen

Ein Java Fenster erzeugen mit Swing. Java Swing – was ist das? Zum Erstellen von grafischen Benutzeroberflächen, kurz GUI, bietet Java eine eigene Standardklasse an. Diese Klasse nennt sich Swing. Aus dieser Swing-Klasse heraus können Objekte erstellt werden. Diese Objekte lassen sich in vier verschiedene Kategorien einteilen. Fenster und Dialoge bilden das Grundgerüst einer grafischen […]

Java Vererbung:
Die 3 Schablonen für deine Java Objekte

Java Vererbung Beispiel

Im letzten Beitrag habe ich dir das Java Vererbung Konzept an einem Beispiel vorgestellt. In dem Beispiel-Rollenspiel gab es Klassen zu Helden und Superhelden. Ich habe dir die Vererbungshierarchien theoretisch erläutert. Jetzt geht es ans Praktische. In diesen Beitrag lernst du: Wie du bestehende Java Klassen erweiterst Wie du Objekte aus den erweiterten Klassen erstellen […]

Lexikalik, Syntax und Semantik in Programmiersprachen

Programmiersprachen Semantik Programmiersprachen Syntax Programmiersprachen Lexikalik Java

Java ist eine Programmiersprache. Und wie jede andere Programmiersprache ist auch Java, lediglich eine künstliche Sprache.   Normalerweise bieten künstliche Projekte immer jede Menge Spielraum für Eigenkreationen. Bei der Programmierung ist dies nicht ganz so. Denn Programmiersprachen sind auch immer sehr exakt.   Jede Programmiersprache und auch jede gesprochene Sprache folgt immer einer Abstraktionsreihenfolge, welche […]

Der Aufbau von Java Klassen

Java Klassen Aufbau

Jedes Java Programm besteht aus Java Klassen. Doch wie sind diese aufgebaut? Wie setzt sich die Struktur zusammen? Wo befinden sich Klassen hierarchisch? Was kommt in die Klassen rein und wie wird es integriert? Das sind die Fragen, welche ich in diesem Artikel beantworten werde. Doch bevor wir bei den Klassen ansetzen, müssen wir eine […]

Java Übung 16 – Bestimme den größten gemeinsamen Teiler

Java Übung Teiler

In dieser Java Übung möchte ich, dass du den größten gemeinsamen Teiler zwei Zahlen ermittelst. Ich möchte, dass du das Ganze mit einer while-Schleife umsetzt. Und wie? Du legst eine neue Klasse „GGT“ (größter gemeinsamer Teiler) an. In diese Klasse implementierst du eine Klassenmethode „berechneGGT“. Diese erwartet zwei Argumente vom Datentyp Integer.