Skip to main content

Java Übung 17: Char-Zeichen mit For-Schleife

In dieser Java Übung werden wir uns die Zeichen des Character Datentypen näher anschauen.
Die einzelnen Zeichen sollen auf der Konsole ausgegeben werden.

Und wie?
Das ganze sollst du mit einer For Schleife machen.

  • Erstelle deshalb eine Klasse „CharZeichen“.
  • In dieser Klasse implementierst du dann eine Klassenmethode, namens „gibZeichen“.
  • Und im Methodenrumpf durchläuft eine For-Schleife alle Char Zeichen von 33 bis 126.
    Ja richtig ab 33.
    Denn die Zeichen von 0 bis 32 sind lediglich Leerzeichen.
    Alle anderen Zeichen nach 126 ebenfalls.

Also dann – viel Spaß bei dieser Java Übung.


Bevor wir die Java Übung lösen, sollte dir klar sein,

dass der Schleifenzähler in diesem Fall nicht Integer ist.

Du möchtest keine Integer-Reihe hoch- oder herunterzählen.
Nein, in diesem Fall – brauchst du einen Char-Datentypen

Und so würde der Schleifenkopf zur For-Schleife aussehen.
for (char zeichen = 33; zeichen <=126; zeichen++)

Du siehst als Zählvariable wurde ein Char-Datentyp, namens "zeichen" festgelegt.
Und dieser startet bei 33.

Die Abbruchbedingung der Schleife liegt bei 126.
Die Schleife wird solange ausgeführt bis die Variable "zeichen" <=126 ist. Und dafür wird nach jedem Durchlauf die Variable um eins erhöht. zeichen++

Schauen wir uns die komplette Schleife an.
Hier ist der Java Code dazu.


for (char zeichen = 33; zeichen <=126; zeichen++){
	System.out.println(zeichen);
}

Im Schleifenrumpf wird lediglich der aktuelle Wert der Variablen "zeichen" zurückgegeben.
System.out.println(zeichen);

Die ganze For Schleife bettest du in die statische Methode "gibZeichen" ein.
Und dann rufst du diese beim Programmstart auf.

Und so würde die komplette Lösung, der komplette Code, zu dieser Java Übung aussehen.


public class CharZeichen {

	static void gibZeichen(){
		for (char zeichen = 33; zeichen <=126; zeichen++){
			System.out.println(zeichen);
		}
	}
	
	public static void main(String[] args) {
		gibZeichen();
	}
}

Jetzt hast du zwar die einzelnen Zeichen - Aber du brauchst schließlich noch die laufende Nummer um auf diese Zeichen im Code zuzugreifen.

Kein Problem.
Implementiere eine zweite Variable vom Datentyp Integer.
Und dieser Variable weist du dann den Wert des ersten Zeichens zu.
In diesem Fall 33.

Und dann lässt du auch diese Variable hochzählen und ausgeben.
Und so geht’s.


public class CharZeichen {

	static void gibZeichen(){
		int lfdNummer=33; 
		for (char zeichen = 33; zeichen <=126; zeichen++,lfdNummer++){
			System.out.println("Nummer"+lfdNummer+": "+zeichen);
		}
	}
	
	public static void main(String[] args) {
		gibZeichen();
	}
}

Ähnliche Beiträge

Java Exklusives Oder – So nutzt du den Xor Operator

Java exklusives oder

In diesem Beitrag möchte ich dir den Xor Operator von Java vorstellen. Dieser Operator wird auch als ausschließendes oder exklusives Oder bezeichnet. Ein Beispiel: Was wilst du heute zum Mittag essen: Fleisch oder Fisch? Auf diese Frage gibt es nur eine Antwort. Es ist entweder Fisch oder Fleisch. Niemals beides. Das Eine schließt das andere […]

So verwendest du die Java Codeblöcke zur Automatisierung

Java Codeblöcke

In diesem Beitrag geht es um den Einsatz von Java Codeblöcken oder Initialisierungsblöcken. Viele Wege führen nach Rom. Oder Alle Wege führen nach Rom. Heißt es in einem alten Sprichwort. Und so ähnlich ist es bei der Java Programmierung. In diesem Beitrag möchte ich dir einen weiteren Weg vorstellen, wie du Variablen eines Java Objektes […]

So kannst du Java installieren

Java installieren

Bevor du loslegst und deine ersten Java Programme schreibst, benötigst du die entsprechende Arbeitsumgebung. Du solltest also Java installieren. Und diese Arbeitsumgebung beinhaltet dann Bibliotheken für die einzelnen Java-Standard-Klassen, Dateien um deine Programme auszuführen. Dateien um deine Programme zu packen, Logische Verzeichnisstrukturen

Die sechs Bestandteile von Java Methoden

Java Methoden Bestandteile

Java Methoden hauchen deinem Java Programm Leben ein. Ohne eine Methode würde deine Java Klasse ein starres Konstrukt sein. Deine Objekte hätten Eigenschaften. Aber sie könnten nichts machen. Und das wäre eine trostlose Welt. Java Methoden sorgen also dafür, dass Objekte interagieren. Methoden bestehen aus bestimmten Bausteinen. Und diese Bausteine bestimmen, was die Methode darf […]

Lexikalik, Syntax und Semantik in Programmiersprachen

Programmiersprachen Semantik Programmiersprachen Syntax Programmiersprachen Lexikalik Java

Java ist eine Programmiersprache. Und wie jede andere Programmiersprache ist auch Java, lediglich eine künstliche Sprache.   Normalerweise bieten künstliche Projekte immer jede Menge Spielraum für Eigenkreationen. Bei der Programmierung ist dies nicht ganz so. Denn Programmiersprachen sind auch immer sehr exakt.   Jede Programmiersprache und auch jede gesprochene Sprache folgt immer einer Abstraktionsreihenfolge, welche […]

Nutze die richtigen Methoden zum Java Lernen

Java lernen Methoden

Ich lernte die Java Programmierung auf die klassische Art. Ich kaufte mir das erste Buch und los ging es. „Jetzt wirst du Java lernen“ – sagte ich zu mir. Ich war relativ schnell ziemlich frustriert, denn irgendwie fehlten mir ein paar Zusammenhänge. Kennst du das? Du hast ein Wissensfetzen und noch einen. Aber das Wichtigste. […]

So kannst du gelöschte Java Projekte oder Dateien in Eclipse wieder herstellen

Wahrscheinlich passiert es jedem einmal, dass man versehentlich Dateien löscht. Und dann? Die Wut ist riesig, weil man ja alles nochmal schreiben muss. In Eclipse hast du die Möglichkeit sämtliche Dateien wieder herzustellen. In diesem Beitrag möchte ich dir demonstrieren, wie du gelöschte Java Klassen, Dateien, Projekte oder Packages wieder herstellen kannst.

So erstellst du deine ersten Java Klassen mit Eclipse

Java Klassen sind Baupläne für Java Objekte. Und da Java eine objektorientierte Programmiersprache ist, sind Java Klassen somit ein elementarer Bestandteil. In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du eine Java Klasse in Eclipse erstellen kannst. Ich möchte dir außerdem zeigen, was physikalisch in deinem Projekt passiert. Ganz zum Schluss zeige ich dir noch, […]