Skip to main content

Java Übung 19 – Zähle die Kommastellen

In dieser Java Übung möchte ich, dass du eine Methode zum Zählen von Kommastellen schreibst.

Lege dazu eine Klasse „KommaZahl“ an.
Diese Klasse enthält die statische Methode „zaehleKommaStellen“, welche eine Kommazahl als übergebenen Parameter erwartet.

Die Methode bekommt beim Aufruf eine Kommazahl übergeben und soll dann die Anzahl der Nachkommastellen zurückgeben.
Die Methode wird in der main-Methode aufgerufen.
Zur Überprüfung übergib ihr die Zahl 22,55543.

Also dann viel Spaß und Erfolg bei der Lösung dieser Java Übung.


Für die Lösung dieser Java Übung solltest du dich fragen:

Wie würdest du es machen?
Also wenn du diese Aufgabe gestellt bekommst:
Zähle die Kommastellen der Zahl 22,55543.

Dann würdest du beim Komma anfangen zu zählen.
Und du würdest das Komma gedanklich nach rechts verschieben.
Und zwar bis zum Ende der Zahl.

Und genau so, solltest du hier auch vorgehen.
Das Komma einer Zahl schiebst du nach rechts, indem du die Zahl mit 10 multiplizierst.

  • 22,55543 * 10 = 225,5543
  • 225,5543 * 10 = 2.255,543
  • 2.255,543 * 10 = 22.555,43
  • 22.555,43 * 10 = 225.554,3
  • 225.554,3 * 10 = 2.255.543

Das würde bedeuten:

  • Du schreibst eine Methode, welche die übergebene Zahl solange mit 10 multipliziert, bis kein Komma mehr da ist.
  • Gleichzeitig zählt die Methode dann, wie oft die Zahl mit 10 multipliziert werden musste.
  • Und dies ist dann die Anzahl der Nachkommastellen.

Klingt gut?
Denke ich auch – Also machen wir das so.

Und eine bestimmte Anweisung immer und immer wieder ausführen – Macht man am besten mit einer Schleife.
Da die Ausführung an eine Bedingung geknüpft ist, bietet sich die while-Schleife an.

Also kannst du doch im Schleifenkopf folgende Anweisung festlegen.
„Multipliziere solange mit 10 bis die Zahl kein Komma mehr hat.“

Und die Abruchbedingung könnte so lauten:
while (zahl-(int) zahl != 0)
Die übergebene Zahl minus der übergebenen Zahl als Integer ungleich Null.

Das würde für unseren Schleifendurchlauf am Beispiel bedeuten:

  1. Durchlauf: 22,55543 – 22 = 0,55543
  2. Durchlauf: 225,5543 -225 = 0,5543
  3. Durchlauf: 2.255,543-2255=0,543
  4. Durchlauf: 22.555,43-22555=0,43
  5. Durchlauf: 225.554,3-225.554=0,3
  6. Durchlauf: 2.255.543-2.255.543=0

Nach fünf Durchläufen würde die Schleife abrechen.
Das bedeutet es wurde 5-mal mit 10 multipliziert.
Es musste 5-mal das Komma nach rechts verschoben werden.
Die Zahl hat 5 Kommastellen.

So würde der komplette Code zu dieser Java Übung aussehen:


public class KommaZahl {
 
static int zaehleKommaStellen(double zahl) {
int kommaStelle = 0;
while (zahl - (int) zahl != 0) {
zahl = zahl * 10; // Komma wird jeweils 1-mal nach rechts verschoben
kommaStelle++;// Schleifendurchlauf wird gezählt
}
 
return kommaStelle;
}
 
public static void main(String[] args) {
System.out.println(zaehleKommaStellen(22.55543));
}
}

Die Abbruchbedingung der Schleife könntest du auch mit dem Modulo-Operator definieren.
Diese würde dann lauten:
while (zahl % 1 !=0)

Die Schleife würde solange durchlaufen werden, bis die Division durch 1 keinen Restwert mehr hat.
Der Code bei diese Umsetzung würde dann so aussehen:


public class KommaZahl {
 
static int zaehleKommaStellen(double zahl) {
int kommaStelle = 0;
while (zahl %1 != 0) {
zahl = zahl * 10;
kommaStelle++;
}
return kommaStelle;
}
 
public static void main(String[] args) {
System.out.println(zaehleKommaStellen(22.55543));
}
}

Du siehst, oftmals kannst du Probleme auf verschiedene Arten lösen.

Ich hoffe diese Übung hat dir gefallen.
In einer der nächsten Java Übungen vertiefen wir das Ganze noch etwas.


Ähnliche Beiträge

Java Übung 17: Char-Zeichen mit For-Schleife

Java Übung Char Zeichen For Schleife

In dieser Java Übung werden wir uns die Zeichen des Character Datentypen näher anschauen. Die einzelnen Zeichen sollen auf der Konsole ausgegeben werden. Und wie? Das ganze sollst du mit einer For Schleife machen. Erstelle deshalb eine Klasse „CharZeichen“. In dieser Klasse implementierst du dann eine Klassenmethode, namens „gibZeichen“. Und im Methodenrumpf durchläuft eine For-Schleife […]

Java Übung: Alles beginnt mit Hello World

Java Übung Hello World

Alles beginnt mit „Hello World“. Sämtliche Java Bücher beginnen mit diesem ersten Beispiel. Auch die Java Übungen sollen mit diesem ersten Programm starten. Definiere eine Klasse „Hello World“. Implementiere die Main Methode. Die Main Methode soll bei Programmaufruf die Bildschirmanzeige „Hallo Welt“ zurückgeben. Die Lösung zur Java Übung „Hallo Welt“ public class HelloWorld{ public static […]

So richtest du einen Schreibschutz für deine Java Variablen ein

Stell dir vor: Du hast erfolgreich dein erstes Programm für die Personalabteilung aufgesetzt. Du hast deine ersten 1000 Datensätze schön sauber angelegt. Und nun kommt dein Kollege und überschreibt die Vornamen der ersten 100 Mitarbeitern. Na schöne Sch…. 🙂 Wie kann das passieren? Wie kann man das verhindern? Du brauchst eigentlich nur deine Java Variablen […]

So kannst du ein neues Java Projekt mit Eclipse anlegen und konfigurieren

Java Projekt anlegen Eclipse

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du ein neues Java Projekt mit Eclipse anlegen kannst. Ich werde dir außerdem einen kurzen Überblick über die Konfigurationsmöglichkeiten geben. Dann gebe ich dir noch eine ganz einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für dein allererstes Java Projekt und ich zeige dir, was nach dem Anlegen des Projektes eigentlich passiert ist.

Nutze das Java Switch Case Statement für komplexe Verzweigungen

Java Switch case

Java switch case statement – was ist das? Wozu brauchst du das? Lass mich anders beginnen… 🙂 In einen meiner früheren Beiträge habe ich schon einmal über bedingte Anweisungen oder Zuweisungen geschrieben. Diese if und else Konstrukte funktionieren eigentlich ganz gut. Aber was ist, wenn du mehrere Parameter abfangen möchtest. Okay ein Beispiel…

So unterstützen dich Java Vererbungstabellen beim Entwurf

Java Vererbungstabellen

Bei der Java Vererbung gibt es zwei Klassenarten bzw. -stufen. Die Superklassen, welche einen allgemeinen Typen darstellen Und die spezielleren Unterklassen, welche die Superklasse um bestimmte Funktionen erweitern. Jetzt ist dieses ganze „Der-erbt-von-dem-Konzept“ mitunter sehr schwierig darzustellen. Zum Beispiel in einem Werkzeugkoffer. In einem Werkzeugkoffer befinden sich sämtliche Werkzeuge, von Säge bis Bohrmaschine. Wie machst […]

Drei Möglichkeiten um Java Objekte zu zerstören

Java Objekte zerstören

Java Objekte leben genau solange, wie eine Referenzvariable auf sie zeigt. Wenn dieser Zeiger nicht mehr existiert, wird dieses Objekt aufgeben. Und wenn dieses Objekt erst einmal aufgegeben wurde, dann kommt der Garbage Collector und entsorgt dieses. Aber wie kannst du nun am Sinnvollsten Objekte aufgeben? Lass es uns herausfinden.

So kannst du in Java Und Verknüpfung anlegen und auswerten

Java Und

In Java stehen dir eine Menge Operatoren zur Verfügung. Einer dieser Operatoren ist der Und-Operator. Dies ist ein logischer Operator, da dieser sogenannte Wahrheitswerte mit einander verknüpft. Also…. Was erwartet dich in diesem Beitrag? Zuerst möchte ich dir die Aussagenlogik hinter dem Und-Operator zeigen. Also wann sind Aussagen wahr und wann sind diese falsch. Dann […]