Skip to main content

Java Übung 22 – Finde die letzte Ziffer

In dieser Java Übung geht es darum, die letzte Ziffer einer Zahl zu finden.

Was meine ich damit?
Die letzte Stelle der Zahl 278 ist acht.
Die letzte Stelle der Zahl 5432 ist zwei.

Aufgabe 1:

  • Lege eine Klasse namens „LetzteZiffer“ an und schreibe eine Methode „findeLetzteZiffer(int zahl)“, welcher du beim Aufruf eine ganze Zahl übergibst.
  • Die Aufforderung zur Eingabe der Zahl soll über den Scanner erfolgen.
  • Die Methode „findeLetzteZiffer()“ liefert dir eine Bildschirmausgabe mit der letzten Ziffer zurück.
  • Zur Überprüfung rufe die Methode in der main-Methode der Klasse auf und übergib ihr die Zahl 5432.

Aufgabe 2:

  • Schreibe eine zweite Methode „findeLetzteZiffern(int zahl, int anzahl)“, welche dir die x-beliebige Anzahl der letzten Ziffern ausgibt.
  • Du übergibst dieser Methode als zweiten Parameter die Anzahl der letzten Ziffern.
  • Und auch diese Methode erzeugt eine Bildschirmausgabe mit den letzten Ziffern der übergebenen Zahl.
  • Zur Überprüfung rufe auch diese Methode in der main-Methode der Klasse auf und übergib ihr die Zahl 5432.
    Und als Anzahl übergibst du ihr die Zahl 3.

Na dann viel Spaß bei dieser Java Übung.


Zur Lösung dieser Java Übung benötigst du den Modulo-Operator

Der Modulo Operator gibt dir den Restwert einer Division zurück.

Und wenn du von einer ganzen Zahl die letzte Ziffer haben möchtest, musst du eine Kommastelle verschieben.
Und Kommastellen verschiebst du entweder durch Division oder Multiplikation mit 10-Potenzen.

Klingt im ersten Augenblick etwas schwierig.
Ist es aber nicht.
Am Beispiel:

  • Die Zahl 278 geteilt durch 10 ergibt 27 und Rest 8.
  • Die Zahl 5432 geteilt durch 10 ergibt 543 und den Restwert zwei.

Ds heißt:
Der Modulo 10 liefert dir die letzte Ziffer einer Zahl.

Und so im Code.


import java.util.Scanner; //Importanweisung für den Scanner

public class LetzteStelle {
	
	static void findeLetzteZiffer(int zahl){
		System.out.println("letzte Stelle: " + zahl % 10);//Rückgabe der letzten Stelle
	}

	public static void main(String[] args) {
		System.out.println("Gib eine Zahl ein");//Aufforderung zur Eingabe
		Scanner eingabe = new Scanner(System.in);//Scanner anlegen
		int zahl = eingabe.nextInt();//Eingabe und Speicherung der Zahl
		findeLetzteZiffer(zahl);//Aufruf der Methode  und Übergabe der Zahl
	}
}

So kannst du die Anzahl der Ziffern selbst festlegen.

Wenn du jetzt vielleicht die letzten zwei oder drei benötigst – nutzt du den Modulo von 100 oder tausend.

Die zweite Methode bekommt neben der eigentlichen Zahl noch die Anzahl der Stellen übergeben.

Im Rumpf der zweiten Methode muss jetzt eine Schleife die entsprechende 10-er Potenz finden.
Zum Beispiel:
Du übergibst die 3.
Dann bedeutet das 10*10*10=1000.

Da die Anzahl der Schleifendurchläufe übergeben wird und somit bekannt ist, bietet sich die for-Schleife an.

Und so würde sich der Kopf der Schleife zusammensetzen.

  • Der Schleifenzähler startet bei Null:
    int i=0;
  • Die Schleifenbedingung ist demnach:
    i muss kleiner sein, als der übergebene Parameter – also kleiner als die Anzahl der Stellen, welche du haben möchtest.

    i < anzahl;
  • Und i wird ganz normal hochgezählt:
    i++

Es ergibt sich demnach folgender Schleifenkopf.

(int i=0; i < anzahl; i++)

Im Rumpf der Schleife wird jetzt die 10-er Potenz gebildet.
Dafür benötigst du in der Methode eine lokale Variable, welche die Potenz speichert.
Der Startwert dieser lokalen Variablen muss eins sein.

Somit lautet die Anweisung im Schleifenrumpf.
potenz=potenz*10;

Und hier der komplette Code zur zweiten Methode:


import java.util.Scanner;

public class LetzteStelle {
	
	static void findeLetzteZiffern(int zahl, int anzahl){
		int potenz=1;//muss 1 sein da Multiplikation im Rumpf mit null unmöglich
		
		for(int i=0;i<anzahl;i++){
			potenz=potenz*10; //Hochpotenzieren entsprechend der Anzahl der Durchläufe
		}	
		System.out.println("letzten "+ anzahl+" Stellen: " + zahl % potenz);//Rückgabe der letzten Stellen
	}

	public static void main(String[] args) {
		Scanner eingabe = new Scanner(System.in);//Scanner anlegen
		
		System.out.println("Gib eine Zahl ein");//Aufforderung zur Eingabe
		int zahl = eingabe.nextInt();//Eingabe und Speicherung der Zahl
		
		System.out.println("Wie viele Stellen benötigst du?");
		int anzahl=eingabe.nextInt();//Eingabe und Speicherung der Anzahl der letzten Ziffern
		
		findeLetzteZiffern(zahl,anzahl);//Aufruf der Methode und Übergabe der Zahl
	}
}

Ähnliche Beiträge

Polymorphie bringt Vorteile für Java Arrays

Java Polymorphie Arrays

Wenn Java Arrays, Schubladen oder Container sein sollen… Dann wäre der Gebrauch einer solchen Schublade ziemlich einseitig und festgefahren. Denn in jedes Array passen zwar mehrere Daten – aber immer nur vom gleichen Datentyp. Immer gleicher Datentyp? Also eine Schublade nur für Socken, Unterwäsche und der ganze andere Kram passt dann eben nicht hinein. Um […]

So einfach lassen sich Java Strings umkehren

Java Strings umkehren

Kennst du noch das Lied „ANNA“ von Freundeskreis? Da hieß es: Du bist von hinten, wie von vorne A-N-N-A. Solche Namen oder Wörter, welche von hinten nach vorne gelesen – die gleiche Bedeutung haben, nennt man Palindrome. Anna, Ehe oder Ebbe sind recht kurze Palindrome. Aber auch längere zusammengesetzte Palindrome kennt die deutsche Sprache: Regallager […]

Zwei smarte Möglichkeiten eine Java Zufallszahl zu erzeugen

Java Zufallszahl

Java Zufallszahl – Wieso? In der Java Programmierung benötigst du immer wieder einmal Zufallszahlen. Du möchtest deine Software mit Daten testen und dir keine Zahlen ausdenken. Du benötigst Stichproben, welche ein reales Verhalten simulieren. Du hast ein Spiel entworfen und die Akteure sollen mit zufälligen aber unterschiedlichen Größen, Rüstungsleveln usw. auftreten. Die Einsatzmöglichkeiten für Zufallszahlen […]

Java Übung 11 – Java Objekte in Java Methoden übergeben

Java Übung Java Methoden Objekte

In dieser Java Übung möchte ich dir zeigen, dass du auch in Klassenmethoden auf Objekte und deren Instanzvariablen zugreifen kannst. Schau dir dazu einmal diesen Java Code an. public class Umwandlung { private int x; public int getX() { // getter Methode return x; } public void setX(int x) { // setter Methode this.x = […]

So kannst du Werte aus zwei oder mehreren Java Arrays verrechnen.

Java Arrays verrechnen

Wie kann man Werte aus zwei oder mehreren Java Arrays miteinander verrechnen? Zum Beispiel: Du möchtest alle Werte des ersten Arrays mit allen Werten des zweiten Arrays addieren Oder du möchtest die Summe aus beiden Arrays wissen und erst dann diese miteinander addieren. Was erwartet dich in diesem Beitrag? Zuerst werde ich dir zeigen, wie […]

Warum Java Kommentare immer ein Mittel der Kommunikation sind

Java Kommentare Kommunikation

Kennst Du die Bücherreihe „Miteinander reden“ von Schulz von Thun? Falls Du an der Uni warst oder bist, gehört dieses Buch zur Standardlektüre im Fach Schlüsselkompetenz. Denn ein Java Entwickler, welcher im Team arbeitet, muss klar und deutlich kommunizieren können. Und klar und deutlich heißt nicht, dass die Aussprache Deiner Worte verständlich sein soll. Nein […]

Java lernen – 10 nützliche Tipps für Java Anfänger

Java Lernen Anfänger

Wenn du die Programmiersprache Java lernen möchtest, bist du hier prinzipiell erst einmal richtig. Und wenn du es wirklich ernst meinst und in die Java Programmierung einsteigen möchtest, solltest du auch meinen kostenlosen Java Kurs beanspruchen. Wenn du dabei bist, bekommst du: Eine Lektion pro Woche zu den Basics. Hier geht es um die ersten […]

Java Konsolenausgaben mit formatierten Zahlen

Java Konsolenausgaben Zahlen

Java Konsolenausgaben erzeugst du mit der System.out.println()-Anweisung. Dies ist relativ einfach. Aber es ist mitunter nicht ganz praktisch. Und zwar immer dann, wenn Zahlen im Spiel sind. Die Zahlen welche dann auf deiner Java Konsole erscheinen, sind unformatiert. Sie haben zu viele Kommastellen. Oder für eine bessere Darstellung benötigst du den Tausenderpunkt. Vielleicht möchtest du […]

Java Übung 17: Char-Zeichen mit For-Schleife

Java Übung Char Zeichen For Schleife

In dieser Java Übung werden wir uns die Zeichen des Character Datentypen näher anschauen. Die einzelnen Zeichen sollen auf der Konsole ausgegeben werden. Und wie? Das ganze sollst du mit einer For Schleife machen. Erstelle deshalb eine Klasse „CharZeichen“. In dieser Klasse implementierst du dann eine Klassenmethode, namens „gibZeichen“. Und im Methodenrumpf durchläuft eine For-Schleife […]

So nutzt du Methoden aus der Java String Klasse

Java Strings Methoden

In einen der letzten Beiträge haben wir darüber gesprochen, dass Java Strings – Objekte sind. Dass Strings in allen Programmen äußerst häufig vorkommen Und dass sich deshalb Referenzvariablen String-Objekte im String Pool teilen. Das Konzept hinter dem String-Pool ist die Teilung der Ressourcen. Und das bedeutet: Weniger Objekte – mehr Speicher Mehr Speicher – bessere […]