Skip to main content

Die vier verschiedenen Zahlensysteme in der Java Programmierung

Java Zahlensysteme – Was soll das?
In sämtlichen Programmiersprachen werden Zahlen in Variablen abgespeichert.

Wenn du dir die einzelnen primitiven Datentypen in Java einmal anschaust – wirst du feststellen – dass die Masse der Datentypen Zahlen annehmen und speichern können.

Zahlen und die Mathematik dahinter spielen in der Programmierung eine sehr große Rolle.
Ganz am Anfang, als die ersten Computer erfunden wurden – war die Programmierung lediglich ein Teilgebiet der Mathematik.

Viele Mathematiker beschäftigten sich, vielmehr nebenbei, mit der technischen Informatik.
Und irgendwann wurde die Technologie so bedeutend, dass eine neue Wissenschaft entstand.

Heute gilt die Informatik als eigenständige Wissenschaft.
Die Grundlage dieser Wissenschaft bildet aber immer noch die Mathematik.
Und deshalb ist es enorm wichtig, die mathematischen Grundlage zu kennen.

In diesem Beitrag möchte ich dir vier verschiedene Zahlensysteme vorstellen.
Drei dieser Zahlensysteme haben eine große Bedeutung in der Java Programmierung.

Also beginnen wir beim einfachsten Zahlensystem.
Dieses wirst du ganz bestimmt schon kennen. 🙂

Das dezimale Zahlensystem

Das kennst du auf jeden Fall.
Denn dieses System ist unser normales Zahlensystem.

Java Dezimalsystem

Insgesamt umfasst das dezimale Zahlensystem 10 Ziffern.
Es beginnt bei Null und endet bei Neun.

Mit diesen zehn Ziffern, lassen sich Zahlen zwischen 0 und 9 darstellen.
Aber du kannst diese Zahlen auch kombinieren.
Beispielsweise die Zahl 243 ist eine Kombination aus den Ziffern 2, 3 und 4.

Das römische Zahlensystem

Auch dieses Zahlensystem kennst du vielleicht aus der Schule.
Das römische Zahlensystem besteht nicht aus Ziffern, sondern aus Schriftzeichen.
Im römischen Zahlensystem gibt es auch keine Null.
Stattdessen gibt es die Zehn, als eigenständiges Zeichen.

Java Römisches Zahlensystem

Größere Zahlen, wie 50 oder 100 besitzen ebenfalls ein eigenständiges Zeichen.
Insgesamt besteht das Römische Zahlensystem aus 7 verschiedenen Zeichen.

  1. I = 1
  2. V = 5
  3. X = 10
  4. L = 50
  5. C = 100
  6. D = 500
  7. M = 1.000

Wenn du dann beispielsweise die Zahl 243 darstellen möchtest, dann musst du wiederum Schriftzeichen kombinieren – CCXLIII:

  • CC = 200
  • XL = 40
  • III = 3

Das binäre Zahlensystem ist besonders wichtig für die Java Programmierung.

Das könnte neu sein.
Falls du dich bisher noch nicht mit Java oder einer anderen Programmiersprache beschäftigt hast, ist dieses Zahlensystem höchstwahrscheinlich Neuland für dich.

Java Binäres Zahlensystem

In einem binären Zahlensystem gibt es genau zwei Zeichen – 0 und 1.
Diese Zeichen können alles sein.
So können mit diesen Zeichen Zustände ausgedrückt werden.

  • 0 bedeutet dann „AUS“
  • Und 1 bedeutet „EIN“

Aber auch diese zwei Zahlen lassen sich kombinieren.
Schließlich ist es ein System, welches lediglich auf zwei Zeichen reduziert ist.

Im Dezimalsystem ist die 10 eine Kombination aus 1 und 0.
Da die Zeichen lediglich auf 0 bis 9 beschränkt sind, musst du eben kombinieren.

Im Binären Zahlensystem sind es dann noch weniger Zeichen.
Somit musst du bei kleineren Zahlen schon kombinieren.

  • Die Eins in Binärschreibweise bleibt die Eins.
  • Die Zwei in einer binären Darstellung wäre dann 10.
  • Die Drei in einem binären Zahlensystem wäre dann 11.

Und schließlich würde die Zahl 243 in einer binären Schreibweise so aussehen:
11110011

Du siehst selbst:
Du kannst die 0 und 1 beliebig oft miteinander kombinieren und somit auch größere Zahlen binär darstellen.

Wozu benötigst du nun dieses binäre Zahlensystem.
Java ist eine Programmiersprache.
Und eine Programmiersprache ist immer eine Sprache, welche unserer menschlichen Kommunikation sehr ähnlich ist.

Der Computer, auf welcher diese Sprache entsteht bzw. umgesetzt wird, versteht aber kein Java.
Diese Maschine versteht auch keine andere Programmiersprache.
Der Rechner versteht ausschließlich Maschinensprache.
Und diese Maschinensprache besteht aus Kombinationen von Null und Eins.

Alles das, was du als Code in einem Javaprogramm anlegst, wird zur Laufzeit übersetzt.
Immer dann, wenn du in Eclipse „RUN“ klickst – startet der Compiler von Eclipse und wandelt all deinen Code in eine Maschinensprache um.
Und diese übersetzten Anweisungen versteht dein Computer und führt diese aus.

Das Oktale Zahlensystem wird ebenfalls bei der Java Programmierung verwendet.

Eigentlich ist vielmehr ein dezimales Zahlensystem.
Aber eben nur mit 8 Zeichen bzw. Ziffern.

Java oktales Zahlensystem

Es beginnt bei Null und endet bei Sieben.
Genau wie in einem binären System wird auch in diesem System lediglich reduziert.

Die Zahl 243 würde in einem oktalen Zahlensystem so dargestellt werden:
00000363

Das Hexadezimalsystem findest du beispielsweise bei der Darstellung von Farben.

Dieses Zahlensystem besteht aus insgesamt 16 Zeichen.
Wobei die ersten 10 Zeichen, wiederum komplett aus dem Dezimalsystem übernommen wurden.

Java-Hexadezimales-System

Neu sind die Schiftzeichen bzw. die Buchstaben für die Zahlen 11 bis 16.
Hier werden die Zeichen A, B, C, D, E und F verwendet.

Die Zahl 243 in Hexadezimalschreibweise würde demnach so aussehen:
000000F3

Zusammenfassung:

  • Bei der Programmierung benötigst du Grundlagenwissen über die verschiedenen Zahlensysteme.
  • Das dezimale Zahlensystem sollte dir bekannt sein. Es besteht aus 10 verschiedenen Ziffern (0-9).
    Durch Kombination dieser Ziffern kannst du sämtliche Zahlen abbilden.
  • Ein weiteres wichtiges Zahlensystem ist das binäre Zahlensystem.
    Dieses System ist deshalb so wichtig, da es die Grundlage für die Maschinensprache des Rechners bildet.
  • Das Oktale und Hexadezimale Zahlensystem sind nicht ganz so wichtig.
    Dennoch solltest du von diesen Systemen zu mindestens gehört haben.

Ähnliche Beiträge

Java Übung 19 – Zähle die Kommastellen

Java Übung Kommastellen Zählen

In dieser Java Übung möchte ich, dass du eine Methode zum Zählen von Kommastellen schreibst. Lege dazu eine Klasse „KommaZahl“ an. Diese Klasse enthält die statische Methode „zaehleKommaStellen“, welche eine Kommazahl als übergebenen Parameter erwartet.

Ende vom Java Blog?

Falls du hier schon länger dabei bist, wird dir aufgefallen sein – dass kaum noch Beiträge veröffentlicht werden. Das tut mir wirklich leid und dafür möchte ich mich auch entschuldigen. Ich weiß, dass Einige unter Euch den Java-Blog wirklich lieben. Aber es ist verdammt schwierig so ein aufwendiges Thema – stilvoll, unterhaltend und methodisch umzusetzen. […]

Java For Each Schleife – Aufbau und Funktionsweise

Java for each Schleife

In einer anderen Lektion habe ich dir bereits gezeigt, wie du ein Java Array mit einer for-Schleife füllen und dir später die Werte zurückgeben lassen kannst. Es gibt allerdings einen weiteren Schleifentyp, welche geradezu prädestiniert ist für Java Arrays. Dieser Schleifentyp nennt sich for each Schleife. In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du […]

Sicherer Schleifendurchlauf mit Do while Schleife

Java Do While Schleife

Es ist doch eigentlich so: Immer wenn du die Anzahl der Schleifendurchläufe nicht kennst, nutzt du in deinen Java Programmen while Schleifen. Doch Java bietet dir neben der While Schleife einen weiteren Schleifentyp an. Diese nennt sich do while Schleife. Was kann die? Eigentlich genau das Gleiche, wie die while Schleife. Mit einem kleinen aber […]

So kannst du gelöschte Java Projekte oder Dateien in Eclipse wieder herstellen

Wahrscheinlich passiert es jedem einmal, dass man versehentlich Dateien löscht. Und dann? Die Wut ist riesig, weil man ja alles nochmal schreiben muss. In Eclipse hast du die Möglichkeit sämtliche Dateien wieder herzustellen. In diesem Beitrag möchte ich dir demonstrieren, wie du gelöschte Java Klassen, Dateien, Projekte oder Packages wieder herstellen kannst.

So kannst du dein Java Programm mit der main Methode ausführen

Auf zum ersten Java Programm. Vielleicht fragst du dich jetzt gerade: Na, was haben wir denn bisher gemacht? War das etwa kein Java Programm? Wir haben bisher nur eine Klasse „Human“ für ein zuküntfiges Mensch-Objekt erstellt. Diesem Objekt haben wir eine Instanzvariable, namens size (Größe) zugeordnet. Und wir haben eine Instanzmethode, namens grow (wachsen) geschrieben. […]

Ein Java Fenster erzeugen mit dem JFrame

Java-Fenster-erzeugen

Ein Java Fenster erzeugen mit Swing. Java Swing – was ist das? Zum Erstellen von grafischen Benutzeroberflächen, kurz GUI, bietet Java eine eigene Standardklasse an. Diese Klasse nennt sich Swing. Aus dieser Swing-Klasse heraus können Objekte erstellt werden. Diese Objekte lassen sich in vier verschiedene Kategorien einteilen. Fenster und Dialoge bilden das Grundgerüst einer grafischen […]

3 Möglichkeiten – Java Strings verketten und zusammenfügen

Java Strings verketten

Kennst du dieses Relikt längst vergangener Tage? Ein Brief. Ja früher einmal war es üblich, Briefe zu schreiben. Lange bevor es Smartphones oder Email gab. Man stelle sich einmal vor…. Die Leute mussten sich hinsetzen mit einem Blatt und einem Stift – und richtig schreiben. Nein nicht tippen – schreiben. 🙂 Grausame Welt, oder? Aber […]

So verwendest du den Java Oder Operator

Java Oder Operator

Kennst du das auch aus deiner Schulzeit? Du schreibst eine Klassenarbeit in irgendeinem Fach. Nehmen wir einfach mal an – Mathe. Jetzt bist gerade fertig mit deiner Arbeit. Und zu Hause wirst du gefragt: „Und wie lief es?“ Du antwortet:“ Ganz gut. Es wird bestimmt eine Eins oder eine Zwei.“ Drei oder vier Tage später […]

Java Übung 24 – So kannst du Kommazahlen runden

Java Übung runden

In dieser Java Übung möchte ich mit dir Zahlen runden. Ich bitte dich deshalb: Erstelle eine Klasse „RundenUebung“. Lege dann eine statische Methode rundeZahl() an. Diese erwartet zwei Parameter. Parameter 1 ist die Kommazahl, welche gerundet werden soll. Als zweiten Parameter wird eine ganze Zahl übergeben, welche die Nachkommastelle – bis auf welche letztlich gerundet […]